Ypsilanti will nicht mehr für den Landtag kandidieren

Neu

Seine Eltern starben im Feuer: Aber wie geht es dem Sohn?

Neu

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.514
Anzeige

Heißer Zellstoff verbrennt Arbeiter in Papier-Fabrik: tot!

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

71.577
Anzeige
1.126

Wie gut ist der neue Arzttermin per Computer?

Dresden - In Ostsachsen können Patienten jetzt zu Hause ihr Befinden per Tablet-Computer an die Klinik melden und sich mit einer Krankenschwester per Videotelefonie unterhalten. Möglich macht das Deutschlands größtes Telemedizin-Projekt.
Ministerin Barbara Klepsch (49, CDU) lässt sich das spezielle Tablet erklären. Es ist eines der Pilotprojekte im Rahmen von „CCS Telehealth Ostsachsen“.
Ministerin Barbara Klepsch (49, CDU) lässt sich das spezielle Tablet erklären. Es ist eines der Pilotprojekte im Rahmen von „CCS Telehealth Ostsachsen“.

Von Juliane Morgenroth

Dresden - In Ostsachsen können Patienten jetzt zu Hause ihr Befinden per Tablet-Computer an die Klinik melden und sich mit einer Krankenschwester per Videotelefonie unterhalten. Möglich macht das Deutschlands größtes Telemedizin-Projekt.

Klaus Engel (77) liegt derzeit im Herzzentrum Dresden, wird für den Umgang mit dem Tablet geschult - und ist begeistert: „Es ist ganz einfach zu bedienen und gibt mir ein Gefühl der Sicherheit. Außerdem muss ich dann zu Hause nicht immer gleich zum Arzt.“ Denn nach seiner Entlassung gibt er dann täglich ein, wie es ihm geht, ob er etwa Atemnot hat.

Zusätzlich spricht er über Videotelefonie mit seiner Krankenschwester Cathleen Dufke (33) - eine sogenannte Tele-Nurse. Assistenzarzt Jan Svitil (31): „Gut ist, dass man die Patienten direkt erreicht. Bisher wissen wir nie, wie es ihnen ergeht, wenn sie aus der Klinik entlassen werden.“

Assistenzarzt Jan Svitil (31) zeigt Klaus Engel, wie der Tablet-Computer funktioniert, den er zu Hause nutzen soll. Damit sind Arzt und Patient vernetzt.
Assistenzarzt Jan Svitil (31) zeigt Klaus Engel, wie der Tablet-Computer funktioniert, den er zu Hause nutzen soll. Damit sind Arzt und Patient vernetzt.

„Die hohe Lebenserwartung der Menschen stellt uns vor große Herausforderungen. Und wir haben den Anspruch, dass alle die gleichen medizinischen Leistungen erhalten“, erklärt Sozialministerin Barbara Klepsch (49, CDU) den Hintergrund des Projekts. Gerade auf dem Land sind Spezialisten Fehlanzeige.

Das EU-Modellprojekt „CCS Telehealth Ostsachsen“ soll im Unterschied zu anderen Projekten erweiterbar und für verschiedenste medizinische Fachgebiete nutzbar sein. Jetzt läuft die Pilotphase mit 15 Patienten - zum Jahresende sollen es 50 sein und bei Erfolg auf ganz Sachsen ausgeweitet werden. EU und Freistaat haben knapp zehn Millionen Euro ins Projekt gesteckt - fünf Kliniken sind derzeit mit im Boot.

Weitere Möglichkeiten: Bilder von Gewebeproben können ausgetauscht, in Videokonferenzen von Experten begutachtet werden. Niedergelassene Ärzte auf dem Land sollen sich zudem Rat von Spezialisten holen können.

Tele-Nurse Cathleen Dufke (33) spricht mit Klaus Engel (77) über seinen Gesundheitszustand. Dafür muss der Patient künftig sein Haus nicht mehr verlassen.
Tele-Nurse Cathleen Dufke (33) spricht mit Klaus Engel (77) über seinen Gesundheitszustand. Dafür muss der Patient künftig sein Haus nicht mehr verlassen.

Weiter Weg

Kommentar von Juliane Morgenroth

Als Patient in Echtzeit mit den Spezialisten in der weit entfernten Uniklinik kommunizieren und Ärzte, die sich online beraten - das klingt erstmal gut.

Genau das soll das neue Telemedizin-Projekt „CCS Telehealth Ostsachsen“ möglich machen. Und zwar nicht nur beschränkt auf ein oder zwei Einsatzmöglichkeiten. Es soll eine universelle IT-Plattform sein.

Das Pilotprojekt wird zeigen, ob sich die Pläne umsetzen lassen. Denn nicht nur die Patienten müssen diese Art von Kommunikation akzeptieren. Was nicht selbstverständlich ist!

Auch der Datenschutz spielt bei elektronischer Kommunikation eine wichtige Rolle: Immerhin werden elektronische Patientenakten hinterlegt, auf die viele verschiedene Projektteilnehmer zugreifen können.

Die Projekt-Verantwortlichen versprechen einen ähnlichen Datenschutz wie beim Online-Banking. Trotzdem muss sich das Projekt an der Realität messen lassen.

Bis die Telemedizin allerdings zum Standard für alle wird, ist es noch ein weiter Weg. Die Zielgruppe aber gibt es dafür definitiv: Schließlich gehört Sachsen zu den am stärksten alternden und schrumpfenden Regionen Europas.

Fotos: Thomas Türpe

Von Lkw begraben! Hier kämpfen die Retter um das Leben eines Mannes

5.821

Gute Idee? Pietro Lombardi protzt mit neuer Nobelkarosse

2.790

Vater stellt Stromgenerator falsch auf: Jetzt sind seine Kinder tot

2.176

Tierrechtler machen erschreckende Tierquälerei öffentlich

972

Patientin tot! Apotheker händigt falsches Medikament aus

2.431

So reagieren Politiker auf Tillichs Rückzug

9.344
Update

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

12.889
Anzeige

Fernfahrer transportiert über 64 Kilo Opium!

1.568

Der Alles-Töter Glyphosat: "Was hier passiert, ist ein stiller Völkermord"

9.210

Ammoniak läuft auf Lkw aus: Zwei Männer verletzt

578

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

7.659
Anzeige

Beschwerde-Brief! Junge Frau entsetzt von ihrem Einkauf

8.088

In dieser Stadt steht das erste singende Krankenhaus

380

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

2.108
Anzeige

Wachkoma: Mann prügelt und würgt seine Freundin

1.515

Jessica Paszka bald wieder in TV-Kuppelshow? Das sagt sie dazu

930

Hass-Attacken auf ARD-Moderatorin Reschke: "Ich läge zerstückelt in meiner Küche"

4.055

Verbotener Sex mit Schülern: Schlüpfriges Video überführt Lehrerin

1.827

War er nicht mit der Erziehung einverstanden? Onkel kidnappt Nichte und Neffe

593

Politiker wegen "Baby-Hitler" gesperrt

2.264

Rittersport darf doch quadratisch bleiben

135
Update

Leiche im Neckar gefunden - großer Sucheinsatz der Polizei

218

Kohle bis zum Abwinken! Das sind die reichsten Unternehmer aus OWL

802

Wie geht's weiter bei den linken Streithähnen? Wagenknecht spricht Klartext

828

SOKO-Schönling wird "Game of Thrones"-Star

848

Er stach 81 Mal zu: So lange muss der Hurenkiller jetzt in den Knast

3.534

Mordfall Drews: Weitere brisante Hinweise führen nach Sachsen

1.688

Polit-Beben! Ministerpräsident Stanislaw Tillich tritt zurück!

15.760

Schockfund! Fußgänger hört Schreie aus Abfalleimer

5.130

A14 dicht! Brummi schiebt Wohnwagen an Stau-Ende auf Lkw

2.747

Komischer Zufall? Zwei Drogentote in Stuttgart

223

Da wurde die "Höhle der Löwen" Nebensache: Kandidat macht Antrag

457

Aus Angst um seine Mitarbeiter: Gastronom boykottiert Sachsen

11.992

Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet: Das erwartet den Täter

159

Jetzt äußert sich Ryanair zu den Nachtfluglärm-Vorwürfen

109

Kriminelles Versteck: Das fand die Polizei in einem Döner

1.922

Hat Erdogan seine eigene Rockergruppe in Deutschland?

2.860

1500 Euro im Semester! Student klagt gegen Studiengebühren

98

Sara Kulka trägt Muttermilch um den Hals: Rührend oder eklig?

1.314

Werden die Thüringer Wolfsmischlinge nun erschossen?

1.348

Playmate Ramona Bernhard demonstriert nackt gegen Zirkus Krone!

1.718

Deshalb leuchtet der Himmel momentan so verrückt rot

3.196

Vorbei mit Urlaub: Hotelmitarbeiterin überführt Mietbetrüger

1.555

Politik ist alarmiert: Zuwanderer werden immer krimineller

3.365

Grundschüler versteckt sich in Laubhaufen: Dann kommt ein Auto

3.833

Drama an der Tankstelle: Nach Reifenplatzer kämpft Mann ums Überleben

3.320

Tausende wollen kommen: Demo gegen AfD-Einzug in Bundestag geplant

3.614

Mega-Fund! Zoll stellt bei Ex-Weltmeistern Dopingmittel sicher

5.587

Totaler Filmriss! Betrunkener Mopedfahrer schläft nach Unfall einfach ein

1.386

Autofahrern stockt der Atem: Kopfloses Pferd steht auf Straße

32.120

Bei Abriss schwer verletzt: Bauarbeiter gerät zwischen DDR-Betonplatten

3.836

Ziegelstein trifft Mann auf den Kopf: Krankenhaus!

1.030

"Ehrenrunde" mit Folgen: Air-Berlin-Pilot nach Manöver vom Dienst suspendiert

5.723

Vermisst! Wer hat Monique gesehen?

6.496