Suff-Schlägerei nach Stadtfest endet mit Festnahmen

Teltow/Potsdam - Bei einer Schlägerei zwischen alkoholisierten Männern sind nach dem Stadtfest in Teltow (Potsdam-Mittelmark) drei Menschen im Alter zwischen 37 und 41 Jahren verletzt worden.

20 Polizisten mussten anrücken. (Symbolbild)
20 Polizisten mussten anrücken. (Symbolbild)  © Angela Rohde/123rf

Einer von ihnen sei mit einer Gesichtsverletzung zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gekommen, bestätigte die Polizei am Samstag einen Bericht der "Potsdamer Neuesten Nachrichten".

Demnach waren die drei am frühen Morgen an einer Tankstelle aus zunächst unbekannter Ursache mit vier anderen Männern im Alter zwischen 20 und 44 Jahren Streit geraten.

Als die Gruppe den Verkaufsraum verließ, wurden Bierflaschen, Mülleimer und auch ein Fahrradständer geworfen. Die Polizei rückte mit 20 Beamten an, um die Lage zu beruhigen. Die vier Tatverdächtigen wurden in Gewahrsam genommen und Samstagmorgen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Gegen zwei von ihnen kommt noch Widerstand gegen Polizeibeamte hinzu.

Titelfoto: Angela Rohde/123rf

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0