Potz Blitz am Elbepark! CDU will hier jetzt auf Raserjagd gehen

Die CDU will prüfen lassen, ob auf der Peschelstraße ein Blitzer Tempo 30 erzwingen soll.
Die CDU will prüfen lassen, ob auf der Peschelstraße ein Blitzer Tempo 30 erzwingen soll.

Von Dirk Hein

Dresden - 2014 wollte die Stadt die Peschelstraße zwischen Elbepark und Leipziger Straße noch zur Lkw-Rennstrecke mit Tempo 50 ausbauen. Die Pläne wurden nie umgesetzt. Jetzt könnte die Tempo-30-Regelung sogar durch Blitzer oder Verkehrseinschränkungen durchgesetzt werden.

Das fordert die CDU-Fraktion im Stadtrat. Die Verwaltung soll per Ratsbeschluss verdonnert werden zu prüfen, wie Tempo 30 dauerhaft sichergestellt werden könne.

„Denkbar sind etwa ein stationärer Blitzer, Geschwindigkeitsdisplays oder bauliche Maßnahmen“, so CDU-Stadtrat Veit Böhm (50). Aktuell fahren etwa 7000 Autos pro Werktag über die Straße, etwa halb so viel wie auf der Leipziger Straße.

Ob der Antrag umgesetzt werden kann, ist jedoch zweifelhaft. Die Verwaltung hält noch immer an der Position fest, dass Tempo 30 wegen der Bedeutung der Straße eigentlich nicht möglich ist.

„Wir brauchen keinen Tempo-30-Blitzer zu beschließen, wenn kurz darauf Tempo 50 angewiesen werden muss“, so Tilo Witz (48), Bauexperte der Linken im Stadtrat.

Fotos: Norbert Naumann


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0