Nach tödlichen Schüssen vor Tempodrom: Pistolen bei Trauerfeier sichergestellt!

Berlin - Waren Clan-Streitigkeiten Grund für die blutige Tragödie vom Berliner Tempodrom? Der 42-jährige Cüneyt F. verlor hier am Freitagabend sein Leben.

Vor dem Berliner Tempodrom wurde am Freitagabend ein Mann erschossen.
Vor dem Berliner Tempodrom wurde am Freitagabend ein Mann erschossen.  © dpa/Paul Zinken

Während der türkischen Comedyshow "Güldür, Güldür" (zu Deutsch: "Lachen, Lachen") wurden zudem vier Männer im Alter von 28 bis 52 schwer verletzt.

Zum Grund für die Auseinandersetzung war bislang nichts bekannt. Bild-Informationen zufolge solle die Ermittler nun jedoch die Hintergründe kennen.

Zwei Clans sollen bislang den Kartenverkauf und die Organisation der Sicherheit für türkischsprachige Veranstaltungen untereinander aufgeteilt haben. Jetzt soll jedoch ein Clan alle Geschäfte an sich gerissen haben. Ein Streit, der womöglich tödlich endete.

Doch das ist nicht alles. Während der Trauerfeier für Cüneyt F. in der Şehitlik-Moschee sollen Polizisten einige der rund 300 Gäste durchsucht und deren Personalien geprüft haben.

In zwei Autos sollen zudem scharfe Waffen sichergestellt worden sein. Die zwei Fahrer sollen daraufhin festgenommen worden sein. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an.

Der Tote wurde am Donnerstag beigesetzt.
Der Tote wurde am Donnerstag beigesetzt.  © dpa/Paul Zinken

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0