Touristen-Boot vor Teneriffa explodiert

Ein Feuerwehrschiff ist im Einsatz, um das brennende Boot zu löschen.
Ein Feuerwehrschiff ist im Einsatz, um das brennende Boot zu löschen.  © 112canarias

Teneriffa – Eine schwarze Rauchwolke steigt vor der Küste der Ferieninsel Teneriffa in den blauen Himmel, Feuerwehr und Rettungskräfte stehen am Ufer, Schaulustige drängen sich an der Absperrung, auf dem Wasser steht ein Sportboot in Flammen.

Im Hafen von Puerto Colón hatte es kurz zuvor eine Explosion an Bord des Bootes gegeben. Die Passagiere wurden ins Wasser geschleudert oder sprangen von Bord. Fünf Menschen wurden verletzt. Wie örtliche Medien berichten, erlitten ein Mann (45) und einen Frau (25) Rückenverletzungen.

Drei weitere Frauen (27, 27, 35) zogen sich Schnittwunden, Abschürfungen und Prellungen zu. Alle wurden im Krankenhaus behandelt, die Verletzungen seien ernst, aber nicht lebensgefährlich.

Die Ermittlungen zur Explosionsursache laufen, zur Nationalität der fünf Verletzten Urlauber liegen noch keine Informationen vor.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0