Junge bricht in Tränen aus, weil er gehänselt wird, doch mit dieser Reaktion hat er nicht gerechnet...

Keaton (links) mit seiner Mama (hinten) und seinen Geschwistern.
Keaton (links) mit seiner Mama (hinten) und seinen Geschwistern.

Knoxville/Tennessee (USA) - Er sitzt im Auto, blickt enorm traurig zu seiner Mama auf dem Fahrersitz hinüber und erklärt unter Tränen, wieso er die Welt nicht mehr versteht: Das Video von Keaton Jones geht gerade um die Welt.

Am 8. Dezember postete seine Mama Kimberly den Clip auf Facebook, weil ihr Sohn es ausdrücklich wollte. Denn wieder einmal musste er eher von der Schule abgeholt werden, weil er sich fürchtete, zum Mittagessen zu gehen.

Seit Wochen und Monaten wird Keaton von seinen Mitschülern fertiggemacht. "Sie machen sich über meine Nase lustig. Sie nennen mich hässlich. Sie sagen, ich habe keine Freunde", erklärt Keaton, Tränen laufen dabei über sein Gesicht. Seine Mama schrieb auf Facebook, dass ihr Sohn sie ausdrücklich darum gebeten habe, die Szenen per Video aufzunehmen.

"Meine Kinder sind natürlich nicht perfekt und zu Hause ist Keaton auch ein ganz normaler Junge, der auch mal Dummheiten macht, aber er ist sehr gut in der Schule. Redet mit Euren Kindern! Freunde haben mir sogar erzählt, dass einige Kinder nur nett zu ihm sind, um ihn dazu zu bringen, sich mit anderen Leuten anzulegen. Wir alle wissen, wie es sich anfühlt, wenn man dazugehören möchte. Aber nur ganz wenige wissen, wie es ist, wenn man sich fühlt, als gehöre man nirgends dazu", schreibt Kimberly emotionale Worte auf Facebook.

Justin Bieber und Co. stehen Keaton Jones bei

Keaton bricht in dem Video in Tränen aus, weil er so unter den Hänseleien seiner Mitschüler leidet.
Keaton bricht in dem Video in Tränen aus, weil er so unter den Hänseleien seiner Mitschüler leidet.

Keaton wird während des Videos immer aufgebrachter, bricht richtig in Tränen aus, als er erklärt, dass die Mitschüler ihn beim Essen mit Milch überkippen, Brot und andere Essensreste nach ihm werfen.

"Ich finde es nicht ok, dass sie mir das antun und ich würde es auch nicht gut finden, wenn sie es bei anderen Kindern machen", so Keaton weiter. Der Junge weiß, dass man es schwer hat, wenn man ein bisschen anders ist und hofft, dass es eines Tages besser wird.

Womit er aber auf keinen Fall gerechnet hat, sind die Reaktionen, die sein Video ausgelöst haben. Denn nicht nur, dass es über 21 Millionen Aufrufe hat - jede Menge Stars haben Keaton aufmunternde Worte geschickt und machen dem Schuljungen Mut. Darunter Justin Bieber, Katy Perry, Demi Lovato und Chris Evans.

Sängerin Perry schrieb auf Instagram: "Das hat heute mein Herz gebrochen. Bitte seid nett zueinander. #standwithkeaton". Auch Superstar Justin Bieber reagierte prompt bei Instagram: "Du hast einen Freund, kleiner Bruder, MICH! Schreib mir auf dm und wir können miteinander reden. Ich liebe Dich, Buddy!"

Schauspieler Mark Ruffalo (Avengers, Zodiac) bot Keaton sogar an, zu seiner Filmpremiere zu kommen. Auf Twitter schrieb er: "Keaton, willst Du mein Gast bei der Premiere zu #InfinityWar sein? Du bist eines der coolsten Kinder, das ich je gesehen habe. Ich kann es kaum erwarten, dich persönlich kennenzulernen. Vergiss diese ignoranten Kinder! Eines Tages, sehr bald, werden sie sich ziemlich schlecht dafür fühlen."

Auch Schauspielerin Hailee Steinfeld lud ihn via Twitter zur Premiere am Dienstag "Ich denke, Du bist großartig. Und was dich so einzigartig macht, ist, dass es dich nur einmal auf dieser Welt gibt. Ich möchte, dass Du, Keaton Jones, mein Date bei der Premiere zu 'Pitch Perfect 3' bist. Schreib mir eine Nachricht, wenn Du dabei sein möchtest", erklärte Hailee auf Twitter. Auch Rapper Snoop Dogg machte Keaton auf Instagram Mut.

Auf das Profil seiner Mama postete zudem jemand ein Bild, das Keaton im Superman-Outfit zeigt. All das wird Keaton hoffentlich helfen, um die bösen Hänseleien in der Schule zu vergessen. Seine Mitschüler werden angesichts seiner neuen Freunde wohl von Neid erblassen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0