Tennis-Krimi in Wimbledon: Djokovic triumphiert über Federer! 857
Donald Trump verspottet Greta Thunberg, die reagiert prompt Top
USA feuern ballistische Rakete ab, was vor Kurzem noch verboten war Top
Am Sonntag gibt's hier Technik mega günstig: Fünf Stunden lang! 1.726 Anzeige
Spiel aus der Hand gegeben: Frankfurt zittert sich gegen Guimaraes in K.-o.-Phase Top
857

Tennis-Krimi in Wimbledon: Djokovic triumphiert über Federer!

Djokovic gewinnt Wimbledon-Titel im Endspiel gegen Federer

Novak Djokovic hat zum fünften Mal das Tennis-Turnier in Wimbledon gewonnen.

London - Im längsten Finale der Wimbledon-Geschichte hat Novak Djokovic die Hoffnungen von Roger Federer auf den nächsten grandiosen Tennis-Coup zerstört.

Novak Djokovic hat zum fünften Mal das Tennis-Turnier in Wimbledon gewonnen.
Novak Djokovic hat zum fünften Mal das Tennis-Turnier in Wimbledon gewonnen.

In einem irren Endspiel-Drama über fünf Sätze bezwang der serbische Weltranglisten-Erste am Sonntag den achtmaligen Wimbledonsieger aus der Schweiz mit 7:6 (7:5), 1:6, 7:6 (7:4), 4:6 und 13:12 (7:3). Aufschlagverluste auf beiden Seiten steigerten die Spannung bis zum allerletzten Punkt - nach Abwehr zweier Matchbälle jubelte schließlich Djokovic nach 4:57 Stunden über seinen fünften Wimbledon-Triumph. Zuvor hatten sich 2008 Rafael Nadal und Federer mit 4:48 Stunden das bis dato längste Endspiel geliefert, auch damals verlor Federer.

Erstmals fiel die Entscheidung über den Wimbledonsieger nach einem Fünf-Satz-Match in einem Tiebreak, die Regelung wurde erst in diesem Jahr eingeführt. Der frühere Schützling von Boris Becker wiederholte seinen Erfolg aus dem Vorjahr und trug sich nach 2011, 2014, 2015 und 2018 erneut in die Siegerliste des bedeutendsten Tennis-Turniers der Welt ein.

Auch dank seines phänomenalen Aufschlags wirkte der frühere Branchenprimus Federer in dem Traum-Finale gegen den Topgesetzten lange als der bessere Spieler und hatte Chancen, sich zum ältesten Grand-Slam-Sieger der Geschichte bei den Herren zu krönen. Doch in den beiden Tiebreaks erlaubte sich der 37-Jährige im Duell zweier seit Jahren dominierenden Protagonisten Schwächen. Im fünften Satz gab Djokovic zunächst eine 4:2-Führung wieder her, Federer konnte bei 8:7 zwei Matchbälle nicht nutzen.

Novak Djokovic setzte sich im längsten Endspiel der Wimbledon-Geschichte in knapp fünf Stunden gegen Roger Federer durch.
Novak Djokovic setzte sich im längsten Endspiel der Wimbledon-Geschichte in knapp fünf Stunden gegen Roger Federer durch.

Der Weltranglisten-Erste nutzte gleich seinen ersten Matchball und beendete die diesjährigen Ambitionen von Federer auf den neunten Wimbledon-Titel. Nur die US-Amerikanerin Martina Navratilova hat dieses Grand-Slam-Turnier in London bislang neunmal für sich entschieden. Djokovic rückte jetzt mit seinem insgesamt 16. Titel bei einem der vier größten Tennis-Turniere bis auf zwei Trophäen an Rafael Nadal und auf vier an Federer heran. Doch die Tennis-Welt staunt nach diesem finalen Schlussakt des zweiwöchigen Rasenspektakels auch wieder über den nimmermüden Federer.

Um 14.01 Uhr Ortszeit hatte der 32-jährige Serbe wenige Meter vor Federer die bis an den Rand gefüllte wichtigste Stätte der Sportart betreten. Als sie den Court betraten, war noch längst nicht abzusehen, welch Drama sich entwickeln würde. Die Frage, ob der Titelverteidiger insbesondere deswegen im Vorteil ist, weil er fünf Jahre jünger ist, hatte zuvor die Debatten bestimmt, wurde aber obsolet.

Einen Tag nach dem unerwartet klaren Premieren-Erfolg von Simona Halep (6:2, 6:2) dauerte schon der erste Satz zwei Minuten länger als die Niederlage von Serena Williams. Die Mehrheit der 15.000 Zuschauer litt mit Federer, als ihm im verlorenen Tiebreak mehrere Schläge nicht wie gewünscht gelangen.

An einem bedeckten und kühleren Wimbledon-Tage klatschten auch Prinz William und Herzogin Kate in der ersten Reihe der königlichen Loge, wenn Federer mit Eleganz und Leichtigkeit seinen Kontrahenten in die Defensive trieb. Mit gleich drei Breaks im zweiten Satz demoralisierte der Basler den Topgesetzten und setzte ein klares Zeichen. «Federer spielt großartig», wiederholte sich Becker.

Souverän hielt der Maestro weiter seine Aufschlagspiele - und das gegen den Branchenprimus, der für seine hervorragenden Returns bekannt ist. Beim Titelverteidiger waren schon erste Anzeichen für Frust erkennbar. Im dritten Satz wehrte Djokovic dann einen Satzball des 102-maligen Turniersiegers ab, wieder kam es zum Tiebreak, wieder machte Federer ausgerechnet dann unerzwungene Fehler. Erst bei 5:2 im vierten Satz gab der Schweizer erstmals seinen Aufschlag ab, rettete sich aber in den fünften Durchgang.

Im Halbfinale hatte sich Federer mit einer Tennis-Gala gegen seinen spanischen Dauerrivalen Nadal durchgesetzt. Im Endspiel hatte wie schon 2014 und 2015 an gleicher Stelle Djokovic das bessere Ende für sich.

Musste sich am Ende geschlagen geben: Roger Federer
Musste sich am Ende geschlagen geben: Roger Federer

Fotos: Andrew Patron/ZUMA Wire/dpa, Laurence Griffiths/Pool/PA Wire/dpa, Victoria Jones/PA Wire/dpa

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 75.349 Anzeige
Baby-News bei Angelina Heger und Sebastian Pannek: So haben es ihre Eltern erfahren! Top
175-Kilo-Mutter ist Enttäuschung für ihre Kinder, dann halbiert sie ihr Gewicht Neu
Habt Ihr Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 1.962 Anzeige
Nach Schüssen in Klinik: Zahl der Toten gestiegen Neu
Deutschrap ganz groß: Splash-Festival gibt mehr Künstler bekannt! Neu
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 9.989 Anzeige
Todeskampf: Hund bleibt mit Leine in Fahrstuhl hängen Neu
Heldenhafter Fahrlehrer stoppt führerloses Auto Neu
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.282 Anzeige
Igitt: Polizeirevier muss wegen Flöhen geschlossen werden! Neu
Alarm beim NDR! Feuerwehr evakuiert Studios in Hamburg 735
Krasser Raub: Typ schmeißt Frau aus Rollstuhl und rennt damit weg 778
FC Bayern: Hinrunde für Coman beendet, trotzdem schnelles Comeback? 248
Was für Muckis! Rentnerin (89) wird sehnlichster Wunsch erfüllt 605
"Aktenzeichen XY": Rund 200 neue Hinweise zum Prostituierten-Mord an Sylvia D. 1.019
Mutter mit Steakmesser erstochen: Sohn muss nicht in den Knast 1.167
Tödlicher Frontal-Crash: Auto wird völlig zertrümmert 2.924
Notaufnahme?! Fans machen sich Sorgen um Moses Pelham 1.679
Kleinkind (1) stürzt aus Fenster: Unfall oder versuchte Tötung? 2.567
Nach Horror-Unfall mit fünf Teenagern: Auch Fahrer (19) gestorben 8.743
Bei diesem Hund drehen alle durch: Warum sieht er so aus? 1.905
Legendäre Autos im neuen James Bond! Erste Fotos und Videos veröffentlicht 1.225
Hubschrauber-Einsatz: Polizei schießt sieben Mal auf Kuh! 1.883
"Könnt' heulen", "faule Sau": Was ist bei Daniela Katzenberger los?! 3.159
Youtuberin Bibi enthüllt das Geschlecht ihres zweiten Kindes 709
Rammstein präsentiert Vorband für EU-Tour 2020: Die Fans gehen auf die Barrikaden 15.647
Naddel erhält unmoralisches Angebot und rastet aus! 3.110
Frau fährt mit SUV über Friedhof und verwüstet Gräber 4.830
Rentnerin (†77) auf Straße erstochen: Was über den Tatverdächtigen bekannt ist! 2.218
Seit Wochen verschwunden: Wer hat die 15-jährige Jasmina V. gesehen? 1.166
Hund stirbt, nachdem er ohne Futter und Wasser an Baum gebunden wird 2.408
Katze wird mit zwei Köpfen geboren, dann folgen dramatische Minuten! 2.285
Kulturhauptstadt 2025: Dresden und Zittau sind raus! 10.697 Update
Unbedingt früher kommen! Lange Wartezeiten zu Weihnachten am Frankfurter Flughafen 70
Alarm am Bodensee-Airport: Flugzeug verliert Reifenteile 1.780
Vorwurf Pornografie: Medienanstalt leitet Verfahren gegen Twitter ein 679
Fahrschüler will Prüfung auf Deutsch ablegen: Dann fliegt ein irrer Betrug auf! 27.118
Konzerne sprachen Stahl-Preise ab! Jetzt sollen sie 646 Millionen Euro blechen 119
Nico Schwanz vor Gericht! Was war denn da los? 1.110
Nach Gruppenvergewaltigung von 14-Jähriger: Das ist der Stand der Ermittlungen 2.528
YouTuber mogelte sich ins Hertha-Training: Falscher Bundesliga-Profi trifft erneut auf Klinsmann 1.272
Mordfall Maria Baumer: Ermittler nehmen Lebensgefährten nach sechs Jahren fest 2.510 Update
Wegen Verletzten-Misere: St.-Pauli-Trainer Luhukay degradiert seine Athletik-Coaches 1.587
Sky-Kunden nach Champions-League-Hiobsbotschaft stinksauer: "Können Laden dicht machen!" 11.438
Feuer auf Flugzeugträger! Mehrere Verletzte, ein Mensch wird vermisst 2.022
Schon wieder: Beethoven geklaut! 131
Illegaler Hunde-Transport! Bundespolizei rettet elf Welpen 2.443
Bonnie Strange auf Bali überfallen: Räuber zieht ihr Handy, Kreditkarte und Designertasche ab 1.470