Terror-Anschlag in Deutschland geplant? Razzia und Festnahmen in Offenbach

Offenbach - Terror-Verdacht: Ermittler haben am Dienstag drei Wohnungen in Offenbach wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat durchsucht.

Die Einsatzkräfte der Polizei schlugen am Dienstag in Offenbach zu (Symbolbild).
Die Einsatzkräfte der Polizei schlugen am Dienstag in Offenbach zu (Symbolbild).  © dpa/Uwe Anspach

Drei Männer im Alter von 24, 22 und 21 Jahren wurden festgenommen, wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt und das Hessische Landeskriminalamt mitteilten.

Dabei handele es sich um einen 24 Jahre alten Deutschen mazedonischer Abstammung sowie zwei türkische Staatsangehörige im Alter von 22 und 21 Jahren.

Die Verdächtigen sollen sich in der Vergangenheit als Anhänger der Terror-Miliz "Islamischer Staat" (IS) bezeichnet haben.

Den Ermittlungen zufolge hätten sie Vorbereitungen getroffen, um im Rhein-Main-Gebiet mittels Sprengstoff oder Schusswaffen eine religiös motivierte Straftat zu begehen und dabei möglichst viele Menschen zu töten, hieß es.

Übersetzt bedeutet das: Die drei jungen Männer sollen einen schweren islamistischen Terror-Anschlag vorbereitet haben

Razzia in Offenbach: "Zahlreiche Beweismittel" gefunden

Bei den Durchsuchungen seien "zahlreiche Beweismittel" gefunden worden. Der 24-jährige Hauptbeschuldigte ist laut Mitteilung dringend verdächtig, sich bereits Bestandteile zur Herstellung von Sprengstoff beschafft und im Internet nach Schusswaffen gesucht zu haben.

Der Mann sollte noch am Dienstagnachmittag vor den Haftrichter kommen.

Titelfoto: dpa/Uwe Anspach

Mehr zum Thema Terror:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0