"So viele Ungläubige wie möglich töten": Iraker wandern für Jahre in den Bau 3.893
Dein Horoskop: Das halten die Sterne heute für Dich bereit Top
Tragisches Unglück: Mann stürzt von Balkon und stirbt Neu
Alle wollen die Tage zu SATURN in Magdeburg! Das steckt dahinter! Anzeige
SS-Wachmann ist sich keiner Schuld bewusst: "Was hätte ich tun sollen?" Neu
3.893

"So viele Ungläubige wie möglich töten": Iraker wandern für Jahre in den Bau

Gericht verurteilt Iraker nach geplantem Terror-Anschlag zu mehrjähriger Haftstrafe

Sie hatten sich radikalisiert und wollten einen Anschlag in Deutschland verüben. Dafür müssen zwei Iraker nun in Haft. Sie wollten viele Ungläubige töten.

Hamburg - Ab in den Knast! Für die Vorbereitung eines Anschlags in Deutschland sind zwei Iraker aus Schleswig-Holstein zu vier Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden.

Die Angeklagten sitzen neben ihren Verteidigern im Gerichtssaal
Die Angeklagten sitzen neben ihren Verteidigern im Gerichtssaal

Die Richterin am Oberlandesgericht in Hamburg sah es am Mittwoch als erwiesen an, dass die beiden 23-Jährigen bei einem islamistisch motivierten Sprengstoffanschlag möglichst viele "Ungläubige" töten wollten.

Dabei habe es jedoch einen großen Widerspruch gegeben zwischen dem, was die Angeklagten gedacht, gewollt und geplant hätten und dem, was sie tatsächlich ausgeführt hätten.

Ein dritter, 36 Jahre alter Angeklagter soll sie bei der letztlich erfolglosen Suche nach einer Waffe unterstützt haben. Er bekam ein Jahr und neun Monate auf Bewährung.

"Sie haben sich vereinnahmen lassen für ein Vorhaben, das furchtbar gewesen wäre", sagte Richterin Ulrike Taeubner. Ein solcher Anschlag hätte das Sicherheitsgefühl der Menschen in Deutschland erheblich erschüttern können. Glücklicherweise hätten die beiden Angeklagten, die in Meldorf (Kreis Dithmarschen) lebten, noch nicht viel erreicht - selbst eine Waffe sei für sie zu teuer gewesen.

Wie die Verteidigung sprach die Richterin von einem "dilettantischen Vorgehen". Für die beiden Angeklagten sprach, dass sie nicht vorbestraft sind und ein umfassendes Geständnis abgelegt haben.

Angeklagte erkundigten sich nach Sprengstoff TNT

Einer der Terror-Verdächtigen wird aus einem Helikopter geführt.
Einer der Terror-Verdächtigen wird aus einem Helikopter geführt.

Die beiden Haupttäter sollen den Anschlag seit Ende November 2018 geplant haben. Sie standen offenbar in Kontakt mit Personen aus dem Umfeld des IS, die nicht alle identifiziert werden konnten, aber die Bemühungen unterstützen.

Zu Silvester vergangenen Jahres kauften die beiden Männer Böller und Raketen und pulten das Schwarzpulver heraus, insgesamt 254 Gramm. Damit bastelten sie einfache Sprengsätze und verursachten zwei kleine Explosionen, mit denen sie nicht zufrieden waren.

Dann fragten sie ihre Kontakte nach dem Sprengstoff TNT und wollten Autofahren lernen, um noch mehr Menschen töten oder verletzen zu können. Bevor die Vorbereitungen weiter gedeihen konnten, schlug die Polizei zu.

Die Richterin hielt den beiden Angeklagten vor, wem sie besonders geschadet hätten: "Muslimen, die sich einfügen und die hier friedlich leben wollen!" In ihrem letzten Wort entschuldigten sich zwei der drei Angeklagten. "Ich bereue es sehr", sagte einer der beiden Hauptangeklagten. Und es mache ihn sehr glücklich, dass es in Deutschland gerecht zugehe. "Gleichberechtigung und Gerechtigkeit - das gibt es bei uns nicht."

Die Bundesanwaltschaft hatte für die beiden Hauptangeklagten eine Haftstrafe von fünf Jahren gefordert, da sie ihre Vorwürfe bestätigt sah. Die Verteidiger hatten eine Haftstrafe von vier Jahren und drei Monaten gefordert. Die Angeklagten seien einer Gehirnwäsche unterzogen worden und hätten sich glaubhaft von radikalen Ansichten gelöst. Außerdem seien die Anschlagsvorbereitungen "laienhaft und stümperhaft" gewesen, was auch die Unentschlossenheit zeige.

Der Anwalt des 36-Jährigen hatte eine Haftstrafe von einem Jahr und neun Monaten auf Bewährung gefordert, da sein Mandant kein Terrorist sei und es ihm "nur um ein bisschen Geld" gegangen sei.

Fotos: Daniel Bockwoldt/dpa Pool/dpa , dpa/Fabian Sommer

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 97.360 Anzeige
Horror-Attacke! Teenager von Hunden fast zu Tode gebissen Neu
Trifft es erneut die Falsche? GZSZ-John besorgt sich eine Waffe! Neu
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.669 Anzeige
Rapperin Juju überrascht mit Geständnis Neu
Hunderte Schafe auf einer Brücke in Dresden: Was war da los? Neu
Zuhälter wird zu 108 Jahren Haft verurteilt! Seine Taten haben es in sich Neu
Flugzeug muss evakuiert werden, Panik bricht unter den Passagieren aus Neu
Alle denken, 17-Jährige ist nur erkältet, doch dann stirbt sie Neu
Herzogin Kate verrät privates Geheimnis Neu
Professor stellt Schülern Betrüger-Falle: So viele fielen drauf rein Neu
Hund versteckt sich vor Angst in Baracke: Was ist ihm nur passiert? Neu
"The Peanut Butter Falcon" ist einer der schönsten Filme des Jahres! Neu
Sportler des Jahres 2019 ausgezeichnet: Das sind die Gewinner 9.827
Ex-Dynamo Schubert gibt Bundesliga-Debüt 9.651
Niederlage in Überzahl: Eintracht kann auch auf Schalke keinen Punkt mitnehmen 647
Grusel-Fund! Fährmann entdeckt Leiche in der Elbe 9.255
Frau nach Diät und Makeover nicht mehr wiederzuerkennen 6.989
Auto rutscht wegen Glätte in Teich, Beifahrer ertrinkt 3.967
Kind (13) gebärt Baby und schockt alle, wer dessen Vater ist 20.713
30 Tote nach Erdrutsch: Arbeiter in Goldmine verschüttet 1.488
Tennis-Skandal! Auch deutscher Spieler soll betrogen haben 2.232
Alles ganz groß: Neue Moschino-Kollektion ein Reinfall? 3.494
Typ fälscht reihenweise McDonald's-Sammelkarten und fällt dann aus dummem Grund auf 14.851
Rapper Afrob ist enttäuscht vom Umgang mit Immigranten 2.869
Hunde fressen verletzten Mann (†): Zeugen hören ihn noch schreien 9.962
Fans aus dem Häuschen: Sonya Kraus macht Knutsch-Angebot 1.259
Renault kracht frontal in BMW: 32-Jährige stirbt an Unfallstelle 7.037
Thees Uhlmann live: Zum Singen und Begeistern trat der Tomte-Mann in Berlin auf 587
Wegen Mesut Özil: Chinesisches Fernsehen zieht heftige Konsequenzen 2.851
Mutter fällt mehrere Male durch Fahrschul-Prüfung, da kommt ihr Sohn auf eine dumme Idee 3.795
Clea-Lacy Juhn hat einen Neuen und der ist kein Unbekannter 6.762
Über 3,5 Millionen Euro: Beliebtes Instagram-Haus steht zum Verkauf! 954
Trauriger Grund: Darum fehlte Gisa Zach bei GZSZ 5.458
Erdbebenserie erschüttert Urlaubsparadies: Mehrere Tote und Verletzte 3.125
Kein Platz im ICE? Greta Thunberg saß bei Zugfahrt in der Ersten Klasse 11.685 Update
VfB-Stuttgart-Mitgliederversammlung: Der neue Präsident wurde gewählt! 3.345
Jenny Frankhauser gesteht: "Ich bin echt der schlimmste Mensch" 7.933
Riverboat: Kultmoderator Heinz Quermann (†82) hatte ein großes Geheimnis 17.823
Rebecca Reusch seit fast zehn Monaten vermisst: "Gib uns die Leiche" 15.406
Nach Shitstorm: "Schwiegertochter gesucht"-Pärchen überrascht mit Spendenaktion! 2.578
Fans verwirrt: Plant Klitschko nun doch ein Comeback? 1.009
"Ich liebe Dich": Superstar macht Helene Fischer Liebeserklärung 13.175
Herzstillstand-Drama mitten auf Weihnachtsmarkt, junger Mann wird zum Lebensretter 28.069
Bachelor-Babe Jennifer Lange verpasst Flug: Schuld ist ein Gegenstand im Handgepäck 4.667
S-Bahn mit 200 Menschen an Bord mit Steinen beworfen, Scheibe zersplittert: Notbremsung! 10.973
Kampf gegen Krebs verloren: Schauspielerin Anna Karina ist tot 15.916
"Bachelor in Paradise": Ist Sam nach ihrem Ausstieg schon wieder vergeben? 5.563