Beate: So traurig war die Beisetzung ihrer Mutter Irene

TOP

Hanka endlich erleichtert! Nun kommt alles raus

3.316

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

15.908

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

2.160

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE
2.109

Terrorangst! Oktoberfest wird zur Festung

Politisch war er hoch umstritten und wurde zunächst abgelehnt: ein mobiler Zaun zum Schutz des Wiesn-Geländes. Nach den jüngsten Anschlägen kommt die Absperrung nun doch. Auf die Besucher des Oktoberfestes kommen noch mehr Einschränkungen zu.
Ein mobiler Zaun soll verhindern, dass sich Besucher an den Kontrollen vorbeischmuggeln.
Ein mobiler Zaun soll verhindern, dass sich Besucher an den Kontrollen vorbeischmuggeln.

München - Jetzt kommt der umstrittene Zaun doch auf das Wiesn-Gelände: Mit einem Rucksackverbot, Personenkontrollen und eben einem mobilen Zaun will die Stadt München die Sicherheit auf dem Oktoberfest erhöhen. 

Man könne die blutigen Attacken in Würzburg, München und Ansbach nicht einfach ignorieren, sagte Kreisverwaltungsreferent Thomas Böhle (SPD) am Mittwoch in München. 

Wiesn-Chef Josef Schmid (CSU) betonte jedoch, es gebe weiterhin keine konkreten Gefährdungshinweise für das Oktoberfest.

Dennoch werden nun zu Spitzenzeiten bis zu 450 Ordner im Einsatz sein, wie Schmid als Leiter des Referats für Arbeit und Wirtschaft erläuterte. 

Hat den Sicherheitszaun durchgesetzt: Wiesn-Chef Josef Schmid (46, CSU).
Hat den Sicherheitszaun durchgesetzt: Wiesn-Chef Josef Schmid (46, CSU).

Er sagte: "Die Wiesn wird keine Hochsicherheitszone werden. Aber es wird wichtige Änderungen geben, die alle Gäste betreffen."

Die einschneidendste Neuerung dürfte sein, dass Taschen und Rucksäcke mit einem Fassungsvermögen von mehr als drei Litern mit wenigen Ausnahmen verboten sind und in Sammelstellen abgegeben werden müssen.

Außerdem wird es im Verdachtsfall Personenkontrollen geben. 

Um sämtliche Zugänge zum Festgelände kontrollieren zu können, wird ein etwa 350 Meter langes, bislang noch offenes Teilstück an der Theresienhöhe mit einem Zaun geschlossen.

Dieses Jahr wird vor und auf dem Fest streng kontrolliert. Rucksäcke wie dieser hier dürfen gar nicht erst aufs Gelände.
Dieses Jahr wird vor und auf dem Fest streng kontrolliert. Rucksäcke wie dieser hier dürfen gar nicht erst aufs Gelände.

Dieser Vorschlag Schmids war noch im Juli nach wochenlangen Diskussionen vom Wirtschaftsausschuss abgeschmettert worden - zu groß war die Angst, dass der Zaun etwa bei einer Massenpanik zur Todesfalle werden könnte.

Doch Tests ergaben nun, dass die mobilen Elemente innerhalb von 50 Sekunden abgebaut werden können. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hält den Zaun für «sehr vernünftig», wie er der Deutschen Presse-Agentur sagte. «Wenn man Kontrollen machen will, macht es anders keinen Sinn.» Außerdem diene der Zaun auch als Abschreckung.

Die Kosten für die erweiterten Sicherheitsmaßnahmen stehen noch nicht fest. Das größte Volksfest der Welt lockt jedes Jahr mehr als sechs Millionen Besucher an.

An einzelnen Tagen schieben sich bis zu 500.000 feiernde und trinkende Menschen über das rund 30 Hektar große Areal. In diesem Jahr dauert das Oktoberfest vom 16. September bis zum 3. Oktober.

Fotos: DPA, Imago

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

2.217

TV-Doku über Actionfilm-Dreharbeiten auf Nordumgehung

189

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Letzte Reihe, Einzelplatz! So muss Ex-CDU-Steinbach sitzen

5.119

Das war's mit der Kippe danach! Rauchverbot in Tschechien

16.853

Sicherheitslücke: Raubkopierer veröffentlichen Pornos auf YouTube

10.988

Hier erzählt ein 19-Jähriger, wie er eine brutale Messerattacke überlebte

2.298

Im Auto verbrannt: Lambada-Sängerin tot aufgefunden

7.495

Informatiker warnen: Darum solltet ihr bei Selfies kein Peace-Zeichen machen

8.702

15 Millionen Euro: Mann macht fette Beute beim Juwelier

1.463

Trauriger Abschied! Bommels Ende ist gekommen

10.672

Betrunkener schläft in Hallenbad ein und zieht Kinder unter Wasser

5.922

Dieser Mann könnte seine Frau mit nur einem Kuss töten

4.198

Achtung! Produkttester-App hebt Hunderte Euro von Konto ab

3.535

Aufgepasst! So tricksen die Chefs beim Mindestlohn

3.936

Für Film, der bald in Deutschland startet: Hund wird in strömendes Wasser gedrückt

3.679

So kassiert Skandal-Redner Höcke die Schelte der Medien

4.668

Aus Angst vor Polizei: Mann verschluckt MP3-Player

2.158

Unterrichtsfrei für 230 Kinder nach Einbruch in Schule

2.082

Schattiges Plätzchen: Riesenpython verschanzt sich unter Auto

2.224

Was machen diese chinesischen Firmenmitarbeiter auf der Bühne?

2.863

So könnt Ihr euch die Rundfunk-Beiträge der letzten drei Jahre zurückholen

36.856

Beim Modeln ist Mama Ochsenknecht richtig streng

1.334

Schlimme Grippewelle: Dringender Impf-Appell

6.287

Cathy Hummels: Shitstorm für Fashion Week-Selfie mit Sarah Lombardi

4.837

Traurige Beichte: Ist Gina-Lisas Beziehung gescheitert?

6.292

Aufatmen bei RB: Keita doch fit für Frankfurt?

455

Das sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland

5.725

Licht aus: Deshalb bleibt Paris nachts dunkel

2.588

Gruseliges Gepäck: Zerstückelte Frauenleiche in einem Koffer gefunden

4.112

Unzählige Tote: 17-stöckiges Einkaufsgebäude eingestürzt

3.765
Update

"Mein größter Flop": Mit dieser pikanten Aussage überrascht Dieter Bohlen alle

7.467

Nach Höckes Skandalrede in Dresden: Farbanschlag aufs Watzke

8.757
Update

Beängstigendes Geständnis: BKA hat islamistische Gefährder aus den Augen verloren

2.967

Sensation bei Australian Open: Djokovic fliegt in der zweiten Runde raus

1.019

Viele Tote! Lawine verschüttet Hotel in Italien

5.109

Prozessbeginn! Deutsche Bahn kämpft gegen Studentenwohnheim!

778
Update

Deal mit Huddersfield geplatzt: Geht RB-Stürmer Boyd nach Darmstadt?

2.344

Skifahrer prallt gegen Baum und stirbt

8.777

Bundestag will heute Cannabis auf Rezept freigeben

1.507

dm-Verkäuferin will bei Rossmann shoppen und wird vor allen bloßgestellt

28.809

Sperrung aufgehoben! 21-Jähriger auf A14 von Autos erfasst und getötet

38.910

"Auf toten Juden rumspringen!" So schockt Yolocaust mit der Vergangenheit

12.801