Terrorverdächtiger aus Baumarkt stellt sich der Polizei

Mit diesem Foto wurde nach dem Mann gefahndet.
Mit diesem Foto wurde nach dem Mann gefahndet.

Die Suche nach einem Mann, der in einem Kölner Baumarkt verdächtige Chemikalien gekauft hat, ist beendet. Der Mann hatte sich am Dienstagabend in Köln gestellt, teilte die Polizei mit und bestätigte eine Meldung der "Bild"-Zeitung.

Demnach hat sich der 44-jährige Mann von einem Kumpel zur Polizeiwache nach Pulheim bei Köln fahren lassen. Im Kofferraum hatte er die verdächtigen Chemikalien dabei. Das berichtet der Kölner Express.

Die Chemikalien wurden sichergestellt, der Verdächtige vorläufig festgenommen. Der Kauf der Chemikalien soll jedoch eher einen harmlosen Hintergrund haben. Nach Informationen des Express' gab der Verdächtige in einer ersten Vernehmung an, damit sein Motorrad abbeizen zu wollen.

Ein Mitarbeiter des Baumarktes in Pulheim hatte die Polizei informiert, dass ein 45 bis 50 Jahre alter Mann am vergangenen Freitag Chemikalien gekauft hat, aus denen man eine Bombe herstellen könnte.

Daraufhin wurde eine Fahndung mit Bildern des Mannes aus dem Baumarkt eingeleitet. Die Behörden baten die Bevölkerung mit dem veröffentlichten Foto um Unterstützung.

Eine Absage des Rosenmontagszuges in Köln steht, nach Aussage der Organisatoren, derzeit nicht zur Debatte.

UPDATE 11:30 Uhr: Die ersten Angaben, dass er die Chemikalien zum Abbeizen seines Mottorades nutzen wollte, waren offenbar falsch. Scheinbar brauchte der Verdächtige sie zur Herstellung von Drogen. Bei einer Hausdurchsuchung stellte die Polizei dementsprechend auch Drogen sichergestellt.

Fotos: Polizei, dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0