Klatsche für Merkel +++ AfD Dritter +++ SPD will Regierung verlassen

Top

Opposition! Warum will die SPD jetzt nicht mehr regieren?

Top

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

5.103
Anzeige

Regiert uns künftig eine Jamaika-Koalition?

Top

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

92.332
Anzeige
9.482

Terrorverdächtiger hatte 1,5 Kilo Sprengstoff in seiner Wohnung

+++ Pressekonferenz zur Festnahme des Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr 
Der sächsische Staatsminister des Innern, Markus Ulbig (re.).
Der sächsische Staatsminister des Innern, Markus Ulbig (re.).

Dresden - Der nach dem Bombenfund von Chemnitz festgenommene Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr (TAG24 berichtete) hatte nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler Kontakte zur Terrororganisation Islamischer Staat (IS). 

Die Vorgehensweise und das Verhalten des Verdächtigen sprächen derzeit für einen "IS-Kontext", sagte der Leiter des Landeskriminalamts Sachsen, Jörg Michaelis, am Montag in Dresden.

Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) erklärte weiter, dass der 22-Jährige am Nachmittag einem Haftrichter in Dresden vorgeführt wurde. Er sprach von einem "großartigen Erfolg". Die Sicherheitsbehörden in Bund und Ländern hätten "ganz konsequent und erfolgreich" zusammengearbeitet.

Zwei Tage nach dem brisanten Bombenfund in Chemnitz hatte die Polizei den bundesweit gesuchten Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr  in der Nacht zum Montag in Leipzig festgenommen. Der als Flüchtling registrierte Mann bereitete nach bisherigen Erkenntnissen einen Bombenanschlag vor. Die Polizei hatte bei einer Razzia in Chemnitz am Samstag 1,5 Kilo hochexplosiven Sprengstoff sichergestellt.

Ein möglicher Komplize des Hauptverdächtigen, der 33-jährige Wohnungsmieter, kam in Untersuchungshaft. Er ist ebenfalls Flüchtling und war Mitte Juli aus Nordrhein-Westfalen nach Chemnitz gezogen, wie Michaelis sagte.

Großes Medieninteresse bei der Pressekonferenz in Dresden zu al-Bakr.
Großes Medieninteresse bei der Pressekonferenz in Dresden zu al-Bakr.

Die Polizei fasste den 22-jährigen Syrer Dschaber al-Bakr in einer Wohnung in Leipzig, wo zwei Landsleute ihn festhielten, wie die Polizei auf Facebook mitteilte. Er hatte am Leipziger Hauptbahnhof einen Landsmann angesprochen und gefragt, ob er bei ihm schlafen könne. Der Syrer lud ihn demnach zu sich ein und informierte die Polizei.

Auf Facebook teilte die Polizei mit, dass der Verdächtige "sicher identifiziert" sei. Die bundesweite und internationale Fahndung wurde aufgehoben. Über das Wochenende waren die Sicherheitsvorkehrungen an Bahnhöfen und Flughäfen verschärft worden.

Die Bundesanwaltschaft führt die Ermittlungen wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat.

Am Samstag war der Mann noch dem Zugriff in Chemnitz entkommen. Die Beamten gaben in dem Plattenbau-Viertel einen Warnschuss ab und sahen ihn auch, konnten ihn aber nicht fassen. Das Landeskriminalamt wies Vorwürfe zurück, es sei eine Panne passiert.

Die CSU bekräftigte die Forderung nach einer lückenlosen Überprüfung aller Flüchtlinge. Auch all diejenigen, die bereits im Land seien, müssten "auch unter Beiziehung unserer Nachrichtendienste" überprüft werden, sagte CSU-Chef Horst Seehofer vor einer CSU-Vorstandssitzung in München.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) erstattet künftig bei jedem gefälschten Pass, den Asylbewerber vorlegen, Anzeige bei der Polizei. Dies teilte die Behörde in Nürnberg mit. Bislang wurden lediglich die jeweils zuständigen Ausländerbehörden in den Ländern informiert.

Update, 16.17: Nach Berichten der "LVZ" war der Syrer auf seiner Flucht zu seiner alten Wohnung in Eilenburg zurückgekehrt. Dort wollte er mit seinem Haustürschlüssel von damals in die Wohnung. Das Schloss wurde aber zwischenzeitlich ausgetauscht, weswegen er bei Nachbarn klingelte. Diese öffneten aber die Tür nicht. Laut Zeugenaussagen war der Syrer nicht allein. 

Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) sagte auf der PK, dass der 22-Jährige am Nachmittag einem Haftrichter in Dresden vorgeführt wurde.
Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) sagte auf der PK, dass der 22-Jährige am Nachmittag einem Haftrichter in Dresden vorgeführt wurde.

Update, 14.23 Uhr: Die Pressemitteilung des Generalbundesanwalts:

"Die Bundesanwaltschaft hat gestern (9. Oktober 2016) die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Dresden in einem Verfahren wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat (§ 89a StGB) wegen der besonderen Bedeutung des Falles übernommen. 

Am frühen Morgen wurde der 22-jährige syrische Staatsangehörige Dschaber al-Bakr aufgrund eines bestehenden Haftbefehls des Ermittlungsrichters des Amtsgerichts Dresden vom 8. Oktober 2016 durch Spezialkräfte der Polizei in Leipzig festgenommen.

Nach den bisherigen Ermittlungen ist der Beschuldigte Dschaber al-Bakr dringend verdächtig, die Begehung eines islamistisch motivierten Anschlags mit hochexplosivem Sprengstoff in Deutschland geplant und bereits konkret vorbereitet zu haben. Vor diesem Hintergrund war eine Übernahme des Verfahrens wegen der besonderen Bedeutung des Falles durch die Bundesjustiz geboten. Ausgangspunkt der Ermittlungen waren Erkenntnisse des Bundesamtes für Verfassungsschutz und des Bundesnachrichtendienstes.

Nach den bisherigen Erkenntnissen recherchierte der Beschuldigte Dschaber al-Bakr zumindest Anfang Oktober 2016 im Internet nach Anleitungen zur Herstellung von Sprengstoffvorrichtungen und Ausrüstungsgegenständen für den Jihad.

In seiner Wohnung in Chemnitz wurden am 8. Oktober 2016 rund 1,5 Kilogramm extrem gefährlicher Sprengstoff sowie weitere Materialien, die unter anderem zur Herstellung einer Sprengstoffweste geeignet sind, sichergestellt. Erkenntnisse dafür, dass der überaus professionell agierende Beschuldigte Dschaber al-Bakr bereits ein konkretes Ziel für seinen Sprengstoffanschlag ins Auge gefasst hat, liegen derzeit nicht vor.

Der Beschuldigte Dschaber al-Bakr wird heute in Dresden dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Er wird ihm den Haftbefehl eröffnen und über den Vollzug von Untersuchungshaft entscheiden. Bereits gestern war der 33-jährige syrische Staatsangehörige Khalil A. dem Haftrichter des Amtsgerichts Dresden vorgeführt worden, der Haftbefehl gegen den Beschuldigten Khalil A. wegen des Verdachts der Beihilfe zur Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat erlassen und in Vollzug gesetzt hat. 

Dem Beschuldigten Khalil A. wird vorgeworfen, dem Beschuldigten Dschaber al-Bakr seine Wohnung zur Nutzung überlassen und für ihn in Kenntnis seiner Anschlagspläne die notwendigen Stoffe im Internet bestellt zu haben."

Dschaber al-Bakr wurde am Montagmittag in Dresden einem Richter vorgeführt.
Dschaber al-Bakr wurde am Montagmittag in Dresden einem Richter vorgeführt.

Fotos: Steffen Füssel, Ove Landgraf

Woher kamen eigentlich die vielen AfD-Wähler?

Top

Schock: Polizei stoppt dieses blutverschmierte Auto

Top

Volksentscheid: Mehrheit für Offenhaltung von Tegel?

Neu
Update

Schweres Unwetter über Oktoberfest! Blitz schlägt in Festzelt ein

Neu

Flaschenzüge auf Polizei: Anti-AfD-Demo eskaliert

7.726
Update

Eigene Tochter getötet? Maddies Vater macht sich sehr verdächtig!

24.810

TAG24 sucht genau Dich!

61.892
Anzeige

Bundestagswahl im Live-Ticker: So wählt Berlin!

553
Live

Frisch verliebt! Darum hat Denise Temlitz ihren Freund so lange geheim gehalten

3.958

Frau düst mit fast drei Promille durch Kreisverkehr

1.480

Mann (28) bei Streit in Asylbewerber-Heim zu Tode geprügelt

3.673

Horror-Verlobte obdachlos: So viel Pech hatte sie seit dem Betrug

3.494

Wahlpanne! Erststimme fehlt auf Stimmzetteln

6.616

Nackter Wahnsinn: Verkehrsstau am FKK-Strand

4.763

Frau verwechselt Gas mit Bremse und der Ehemann sitzt im Weg: Krankenhaus!

974

Riesen-Betrug beim Oktoberfest! So schummeln die Wirte bei der Biermenge

5.467

Horror! Ärzte finden DAS im Auge eines Jungen

8.618

An der "Wahlurne": Oliver Pocher wählt die AfD

25.350

Müssen unsere Kastanien wegen dieser Larve sterben?

277

Irre! Wegen fünf Wählern sitzen hier sechs Wahlhelfer rum...

14.471

Horrorcrash! Anhänger löst sich und klemmt Rentner ein

1.717

Babyleiche in Müllsack entdeckt: Mordkommission ermittelt

1.867

Aus Protest: Honecker-Pfarrer verweigert "GEZ"

3.419

Artikel "Gebraucht": Berliner versteigert Martin Schulz' Wasserglas

665

Neuer Job: Jenny Elvers fast nackt vor der Kamera

2.709

Frau bei Passkontrolle festgehalten: Securitys trauen bei diesem Ausweis ihren Augen nicht

16.204

Paar hat Sex bei Domino's: Jetzt droht ihnen Knast!

2.322

Mann sperrt Frau stundenlang in der Küche ein

1.839

Feuer auf Passagierschiff ausgebrochen! Großeinsatz auf der Elbe

8.767

Ein Friseurbesuch rettete dieser Frau das Leben

9.876

Hier muss die Feuerwehr einen Mann aus einem Fluss retten

1.125

Wegen Burkaverbot im Auto: Zentralrat der Muslime ist empört

3.426

Hackedicht! Rollerfahrer kippt an der Ampel vor den Augen der Polizei um

1.422

Wahlbeteiligung in Hessen deutlich höher als 2013

147

Junge tötet seine Chefin, weil sie Sex mit ihm will

17.465

Frau auf Toilette verprügelt und vergewaltigt

13.477

Fallschirmspringer macht bei Landung fatalen Fehler

1.658

Diese Stadträtin muss wegen einer AfD-Demo vor Gericht

3.433

Kripo ermittelt! Bauarbeiter stirbt auf A3

4.550

Auf dem Heimweg: Mann drückt Frau gegen Baum und versucht sie zu vergewaltigen

4.555

So hoch ist die Wahlbeteiligung bisher in Berlin

1.388

Nachbar will Haustür öffnen und entdeckt totes Kind an Klinke

7.036

"Leck mich am A****!" Frau (28) streckt Polizisten nackten Po entgegen

5.392

Es passiert wirklich! Russen-Angriff auf die Bundestagswahl im Internet

9.703

So viele Menschen sind in NRW bisher wählen gegangen

510

So wenige Thüringer sind bisher zur Wahl gegangen

1.298

Versehentlich Frau beim Fessel-Sex-Spiel erdrosselt: Sagt ihr Mann wirklich die Wahrheit?

2.441

Droht Micaela Schäfer wegen diesem Foto der Knast?

27.049

Er rammte mehrere Autos: Teenager fährt auf Drogen mit Opas Auto

1.211

Streit eskaliert: Mann wird mit Scherben das Gesicht zerschnitten

2.271

Bundestagswahl 2017: So viele Sachsen haben bisher gewählt

23.285
Update

Sie haben ihn! Polizei schnappt Serien-Bankräuber auf der Flucht

2.074

Video: Mann randaliert vor Laden, doch das endet böse für ihn

5.069

Polizistin bei Verfolgungsjagd schwer verletzt

3.451