Geheimdienste warnen vor Terroranschlägen in Dresden!

Der Dresdner Hauptbahnhof soll das Ziel möglicher Terroranschläge sein.
Der Dresdner Hauptbahnhof soll das Ziel möglicher Terroranschläge sein.

Dresden - Ausländische Geheimdienste haben deutschen Sicherheitsbehörden übereinstimmende Hinweise für Terrorziele in der Bundesrepublik gegeben.

Dabei wird der Hauptbahnhof Dresden als eines von zwei potentiellen Zielen genannt. Die Polizei hat bereits ihre Präsenz verstärkt.

Außerdem steht der Berliner Hauptbahnhof auf der Liste.

Zwar erklärten die deutschen Sicherheitsbehörden gegenüber Bundestagsabgeordneten, dass keine konkreten Hinweise auf Zeit oder Ort eines geplanten Anschlags gebe. Doch die Polizeipräsenz in den Großstädten wurde bereits erhöht.

„Es gibt eine abstrakte Gefährdungslage für den Dresdner Hauptbahnhof“, bestätigte Ralf Rudek (35) von der Bundespolizei Dresden. „Wir erhöhen unsere Präsenz vor Ort.“

Wie Der Spiegel weiter berichtet, fingen mehrere Geheimdienste Kommunikationsinhalte namentlich bekannter Dschihadisten ab. Darin werden auch Anschläge auf die Pegida-Aufmärsche diskutiert.

Die Demonstrationen von Pegida, vor allem in Dresden und Berlin, werden von Dschihadisten offenbar mit großer Aufmerksamkeit verfolgt. Ein Attentat mit vielen Toten würde ihrer Eskalationsstrategie entsprechen.

Ein solcher Anschlag ist das Horrorszenario von Sicherheitsexperten. Denn 25.000 durch die Dunkelheit laufende Menschen kann kein Polizeiaufgebot schützen.

"Wir nehmen diese Hinweise sehr ernst", sagte ein hochrangiger Sicherheitsbeamter zum Spiegel.

Foto: Petra Hornig


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0