Der Stier, der einen Torero tötete, wird geschlachtet

Wie die staatliche Nachrichtenagentur Efe berichtete, durchstach der Kampfstier das Herz von Víctor Barrio
Wie die staatliche Nachrichtenagentur Efe berichtete, durchstach der Kampfstier das Herz von Víctor Barrio

Teruel - In Spanien ist der 29-jährige Torero Víctor Barrio am Samstag von einem Stier getötet worden (MOPO24 berichtete). Jetzt ist klar, welches Schicksal Stier Lorenzo bevorsteht.

Wie die spanische Tageszeitung "El Pais" berichtet, wird Lorenzo nicht begnadigt: Er wird geschlachtet. Die Mutter des Stiers, Lorenza, soll ebenfalls auf dem Schalchthof landen. Das sei Tradition bei den Stierzüchtern. Damit soll die Linie der Stierfamilie enden.

Zuletzt starben 1984 und 1985 zwei Toreros in spanischen Stierkampf-Arenen durch Stier-Attacken. 1992 kamen zwei Gehilfen von Toreros zu Tode.

Fotos: dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0