Tesla kracht in Hauswand, weil die Fahrerin die Pedale verwechselt

Stade - Auweia! Eine 77-Jährige hat am Donnerstag in Stade ihren teuren Tesla geschrottet.

Der Tesla ist gegen die Hauswand gekracht.
Der Tesla ist gegen die Hauswand gekracht.  © Polizeiinspektion Stade

Die Frau habe gegen 11.45 Uhr in der Ortschaft Bützfleth einparken wollen, als es zum Unfall kam, teilte die Polizei mit.

Offenbar verwechselte sie das Brems- mit dem Gaspedal und prallte mit ihrem Tesla Modell S gegen die Hausmauer einer Arztpraxis.

Dabei wurde die 77-Jährige leicht verletzt, sie kam in ein Krankenhaus.

Das Auto steckte zunächst in der Wand fest. Es wurde schwer beschädigt, auch die Hausmauer weist erhebliche Schäden auf. Selbst im Inneren des Gebäudes sind Risse zu sehen.

Die Mitarbeiter der Arztpraxis blieben unverletzt und eilten der 77-Jährigen zur Hilfe.

An Fahrzeug und Hauswand entstand ein Schaden von 55.000 Euro.

Das Gebäude wurde durch den Unfall auch innen beschädigt.
Das Gebäude wurde durch den Unfall auch innen beschädigt.  © Polizeiinspektion Stade

Titelfoto: Polizeiinspektion Stade

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0