Zu wertvoll um darüber zu sprechen? Polizei fahndet nach antiker Geige

Berlin - Die Dampfmaschine wurde patentiert, Alexander von Humboldt geboren: 1769 ist wirklich schon verdammt lange her. Eine Geige, die in diesem Jahr gebaut wurde, wurde nun offenbar gestohlen.

Diese Geige (Wert: Eine Million Euro) vergaß ein Musiker 2010 in der Münchner S-Bahn.
Diese Geige (Wert: Eine Million Euro) vergaß ein Musiker 2010 in der Münchner S-Bahn.

Nun bittet die Polizei Hinweise zu der wertvollen Geige. Sie soll am 11. März in Berlin-Mitte gestohlen worden sein.

Hergestellt wurde das Instrument im Jahr 1769 von Nicolo Gagliano (einem berühmten Geigenbauer) in Neapel.

Mehr Einzelheiten wollte die Polizei zunächst nicht mitteilen, aus "ermittlungstaktischen" Gründen, wie es hieß.

Vor etwa 8 Jahren wurde in der Münchner S-Bahn eine Geige vergessen, die noch etwa zwanzig Jahre älter war. Das Instrument im Wert von einer Million (!) Euro konnte nach einer Suchaktion allerdings wieder gefunden und ihrem Besitzer übergeben werden.

Zu dem genauen Wert der aktuell vermissten Berliner Geige gab es keine Angaben. Vielleicht, damit ein etwaiger Dieb nicht auf falsche Gedanken kommt? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer +49 30 4664 94 44 05 entgegen.

Update, Donnerstag 2. Mai:

Wie die Polizei mitteilt, konnte am Montag (29. April) ein 39-Jähriger in Berlin-Wedding festgenommen werden. Der Türke befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Nach einem 40-jährigen deutschen weiteren Tatverdächtigen wird gefahndet. Von der Geige fehlt bislang jede Spur.

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0