Welches gruselige Monster liegt hier am Strand?

Hurrican Harvey hat in den USA gespült und ein riesiges Monster an Land gespült.
Hurrican Harvey hat in den USA gespült und ein riesiges Monster an Land gespült.

Texas City - Hurrikan Harvey hat in den USA gewütet, Häuser zerstört und sogar Menschen das Leben gekostet. Inzwischen ist der Tropensturm abgeflaut, das Klimaphänomen wirkt jedoch weiter nach und hat in Texas City ein gruseliges Monster an Land geschwemmt.

Bei einem Strandspaziergang fiel Mitgliedern einer Non-Profit-Umweltorganisation das merkwürdige Wesen auf. "Wir gingen am Stand von Texas City spazieren und dort sah ich das merkwürdige Ding schon von weitem, deshalb beschloss ich, mir es aus der Nähe anzusehen", berichtet eine Forscherin The Mirror.

"Mein erster Eindruck war, dass es sich hier um eine Tiefseewesen handeln müsse", meinte sie und vermutet es mit einem überdimensionalen Meerneunauge zu tun zu haben.

Doch apropos Auge. Genau über dieses Sinnesorgan scheint das Wesen nicht zu verfügen. Zumindest ist kein "Glubscher" im Gesicht zu erkennen.

Die Tier-Experten nahmen die Kreatur ganz genau unter die Lupe. "Wir drehten das Wesen umher, konnten aber zunächst nichts Genaueres herausfinden." Also wurde ein Foto des Strand-Monster aufgenommen und bei Twitter hochgeladen. Dort rätseln nun Tier-Freunde und Grusel-Experten gemeinsam über die Abstammung.

Eine genaue Antwort auf die Frage gibt es noch nicht. Es wird jedoch vermutet, dass es sich hier um eine ganz bestimmte Aal-Art mit Fangzähnen handelt. Unheimlich ist und bleibt das Wesen allemal.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0