Bittere Enthüllung nach 31 Jahren: Eltern und Tochter sind von DNA-Test schockiert

Texas (USA) - Eve Wiley (31) aus Texas und ihre Eltern stehen unter Schock: 31 Jahre lang wurde die gesamte Familie dreist betrogen und fand dann die bittere Wahrheit heraus - dank eines DNA-Tests, berichtet aktuell der "Business Insider".

Eve Wiley (31) steht unter Schock.
Eve Wiley (31) steht unter Schock.  © Facebook/Screenshot/Inside ABC News

Eigentlich dachten alle Beteiligten, dass Eve Wiley durch eine Samenspende von Steve Scholl gezeugt wurde. Jahrelang hatten ihre Eltern nach dem Mann gesucht, der schließlich Vater ihrer Tochter werden sollte.

Fünf Versuche, Wileys Mutter Margo mit Hilfe von Scholls Sperma künstlich zu befruchten, scheiterten. Erst beim sechsten Mal klappte es endlich und neun Monate später kam Eve Wiley auf die Welt.

Erst vor 14 Jahren lernte die Amerikanerin ihren biologischen Vater kennen und lieben - nannte ihn "Daddy". Das Problem: Scholl war gar nicht der Vater von Eve Wiley.

Das fand die 31-Jährige erst heraus, als sie mehr über sich und ihren Familienstammbaum erfahren wollte und einen DNA-Test machte. Dabei kam heraus, dass in Wirklichkeit der Frauenarzt ihrer Mutter ihr echter Vater ist.

In einem Interview mit "ABC 2020" sagte Eve über den Mediziner: "Er war für meine Eltern eine Art Held... Er gab ihnen das Einzige, was sie wollten - und es war ein Kind... Ich will nur wissen warum... Ich liebe das nicht. Das ist scheiße." Und weiter: "Wenn ich den Leuten meine Geschichte erzähle, fällt ihnen der Kinnladen herunter."

Am 3. Mai soll das komplette Interview mit den Beteiligten erscheinen.

Eve Wiley (31) hielt 14 Jahre lang den falschen Mann für ihren Vater.
Eve Wiley (31) hielt 14 Jahre lang den falschen Mann für ihren Vater.  © Facebook/Screenshot/Inside ABC News