Er war erst sieben Monate! Baby zehn Stunden lang in heißem Auto vergessen

In diesem Auto wurde das tote Kleinkind von seinem eigenen Vater entdeckt.
In diesem Auto wurde das tote Kleinkind von seinem eigenen Vater entdeckt.

Houston - Er hatte die Aufgabe, seine Kinder in die Kita zu bringen und den kleinsten zu seiner Babysitterin. Doch das war offensichtlich zu viel für den 36-jährigen Vater aus Texas. Er vergaß seinen sieben Monate alten Sohn im Auto.

Er setzte hielt am Kindergarten und fuhr dann zur Arbeit, stellte seinen Wagen in der prallen Sonne ab.

Auf der Rückbank saß jedoch noch der kleine Justin.

Gegen 19.30 bekam der Mann dann einen Anruf, der ihm wahrscheinlich das Blut in den Adern gefrieren ließ. Die Mutter fragte nach, wo ihr Sohn sei, bei der Babysitterin wäre er nicht gewesen.

Sofort rannte er zum Wagen, doch dort fand er nur noch den leblosen Körper seines Sohnes. Er rief sofort den Rettungsdienst, doch jede Hilfe kam für das Kleinkind zu spät.

Der Notarzt erklärte Justin noch am Fundort für tot.

Die Ermittlungen gegen den Vater wurden eingeleitet.

In den letzten Wochen häuften sich die tragischen Vorfälle über Kinder, die in heißen Autos einen qualvollen Tod sterben mussten.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0