Als die Mutter schläft: Junge (†4) wird von seinem Bruder (5) erschossen

Forth Worth (Texas) - Eine vermeintliche Unaufmerksamkeit der Eltern endete in einem Haushalt im texanischen Fort Worth tödlich. Sie hatten vergessen ihre geladene Waffe sicher vor ihren Kindern zu verwahren.

Das Spiel mit der Waffe endete für ein Kind tödlich. (Symbolbild)
Das Spiel mit der Waffe endete für ein Kind tödlich. (Symbolbild)  © 123RF thawornnurak

Als die Rettungskräfte am Sonntagmittag gegen 11.45 Uhr lokaler Zeit zu einem Haus in Fort Worth gerufen wurden, hätten sie wohl nicht geahnt, welch grauenvoller Einsatz jetzt auf sie warten würde.

Während die Mutter zweier kleiner Kinder gerade schlief, spielten die beiden 4- und 5-jährigen Jungen zusammen im Haus.

Der ältere der beiden fand dort auf einmal eine Waffe und lief damit zu seinem Bruder Truth. Aus ungeklärten Ursachen löste sich ein Schuss und verletzte den kleinen Jungen schwer.

Der herbeigerufenen Rettungskräfte brachten ihn sofort ins Krankenhaus. Leider konnte nichts mehr für den 4-Jährigen getan werden. Gegen 12.30 Uhr wurde er für tot erklärt.

Obwohl die Eltern grob fahrlässig handelten und eine Waffe in der Wohnung ungesichert liegen gelassen haben, wird laut "Mirror" zunächst keine Anklage gegen sie erhoben: "Es wurde festgestellt, dass zu diesem Zeitpunkt keine Anklage erhoben wird. Es ist eine sehr unglückliche Situation." so ein Polizeisprecher.

Der Typ der Waffe ist zurzeit noch nicht bekannt. Sicher ist lediglich, dass keine weiteren Menschen verletzt wurden.

Insgesamt kamen in Truths Bezirk Tarrant County am Sonntag drei Kinder durch Waffen ums Leben. Zwei weiteres starben bei verschiedenen Vorfällen in Arlington, so das "Forth Worth Star-Telegram".


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0