Auf Weg zum ZDF-Sportstudio: Christina Schwanitz nach Crash im Krankenhaus Top Kein Bock auf Diebe oder Polizei im Urlaub? Hier kommen unsere Sicherheitstipps Top WM-Skandal? Laut Beckenbauer ist alles "erstunken und erlogen" Top Horror-Crash mit vier Toten: Leiche lag stundenlang auf der Straße Top Update Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 57.846 Anzeige
8.151

Höhlen-Drama geht weiter: So will Thailand Profit daraus schlagen

Rettung in Chiang Hai könnte Monate dauern

Die einer Höhle eingeschlossene thailändische Fußballmannschaft ist noch lange nicht gerettet, da schmieden die Behörden schon Pläne für den Unglücksort.

Chiang Rai - Seit rund eineinhalb Wochen harren zwölf Jungen und ihr Fußballtrainer in einer überfluteten Höhle in Thailand aus. Wie genau und vor allem wann sie befreit werden, ist noch ungewiss. Dennoch plant man schon jetzt für die Zeit danach.

Die mehr als eine Woche lang in einer Höhle in Thailand vermissten zwölf Jugendfußballer warten auf ihre Rettung.
Die mehr als eine Woche lang in einer Höhle in Thailand vermissten zwölf Jugendfußballer warten auf ihre Rettung.

Den in einer thailändischen Höhle seit elf Tagen eingeschlossenen Jugendfußballern und ihrem Trainer geht es anscheinend den Umständen entsprechend gut. In einem zweiten Video grüßten die zwölf Jungen einzeln in die Kamera, sagten ihre Namen und pressten zum traditionellen thailändischen Gruß die Handflächen aneinander.

Begleitet wurden die Jungen im Alter von 11 bis 16 Jahren von einem Experten der Marine, die das Video am Mittwoch auf ihrer Facebook-Seite publik machte. Die Jungen waren in Wärmeschutzfolien gehüllt. Sie schienen trotz der Strapazen in guter Verfassung und Stimmung zu sein. Zu sehen ist in dem Video auch, wie ein Marinetaucher mit den Jungen scherzt.

Die Gruppe hatte die Höhle Tham Luang-Khun Nam Nang Non nahe der Grenze zu Myanmar am 23. Juni nach einem Training besucht. Nach Angaben der örtlichen Behörden waren sie dort wohl von einer Sturzflut überrascht worden und hatten sich immer tiefer ins Innere der mehr als zehn Kilometer langen Höhle zurückgezogen.

In der Nacht zum Dienstag entdeckten britische Taucher die Gruppe schließlich mehr als drei Kilometer vom Höhleneingang entfernt (TAG24 berichtete). Bilder der Einsatzkräfte zeigten die Jugendlichen im Inneren der Höhle im Schein von Taschenlampen - erschöpft, aber überglücklich.

Ein Mitglied einer Such- und Rettungsmannschaft bereitet die Sauerstoffversorgung für das Tauchen in dem Höhlensystem vor.
Ein Mitglied einer Such- und Rettungsmannschaft bereitet die Sauerstoffversorgung für das Tauchen in dem Höhlensystem vor.

Wann und wie die Jungen und ihr Trainer aus dem überfluteten Hohlraum in der Höhle geborgen werden können, ist noch unklar. Laut Marine wurden die Eingeschlossen mit Nahrung für mindestens vier Monate versorgt, denn ihre Rettung könnte sich hinziehen.

Obwohl weiterhin Wasser aus der Höhle gepumpt wird, sind viele ihrer Kammern weiterhin überflutet. Bis zum Ausgang müssten die Schüler mehrere Kilometer zurücklegen und davon einen Großteil tauchen. Deshalb sollen sie jetzt alle ein Tauch-Training erhalten.

Sollte sich diese Rettungsvariante als unmöglich erweisen, bestünde noch die Möglichkeit, die Kinder von außen herauszubohren. Allerdings werden die Planungen durch die Tatsache erschwert, dass neue schwere Monsunregenfälle vorhergesagt sind, die die Rettung weiter verzögern könnten. Einen konkreten Zeitplan gibt es daher nicht.

Trotzdem schmieden die Behörden schon Pläne für den Unglücksort. Die Tham Luang-Khun Nam Nang Non-Höhle könnte zur Touristenattraktion werden, sagte Narongsak Osotthanakorn, Provinzgouverneur von Chiang Rai und Leiter der Rettungsmission, am Mittwoch.

"Jetzt, wo die Kinder gefunden sind, können wir etwas entspannen und andere Pläne in Betracht ziehen", sagte er. Zuvor hatte die Chefin der Tourismusbehörde von Chiang Rai gesagt, die Höhle sei durch die Rettungsaktion für in- und ausländische Besucher interessant geworden.

Mit einer Ausdehnung von etwa zehn Kilometern zählt die Höhle an der Grenze zu Myanmar zu einer der längsten des Landes. Wegen ihrer schwer zugänglichen Lage ist sie jedoch wenig erforscht und wird vor allem von Einheimischen aufgesucht.

Fotos: Thai Navy Seals/XinHua/dpa, Sakchai Lalit/AP/dpa

Leeres Ford-Wrack stellt Polizei vor Rätsel Top "Sport" im Freien: Jasmin (20) sorgt mit Pornos in kleinem Dorf für erhitzte Gemüter Top Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 13.007 Anzeige Großeinsatz der Bundespolizei: Zwölf Migranten springen von Zug, Kind verletzt sich Top Wegen Hitze & Dürre: So schlimm wird die Wespen-Plage diesen Sommer! Top
Garage auf Friedhof abgefackelt: Brandstifter (40) verbrennt sich Arme und Beine Neu Yoga und Ruhe nach Hörsturz bei Campino? Kommt nicht in Frage! Neu
Stinkefinger im TV: Was war hier bloß mit Lilly Becker los? Neu Trotz Kritik am Wattrennen: 15.000 Besucher erwartet Neu Explosion in Mietwohnung: Drei Verletzte, Haus unbewohnbar Neu Immer mehr Diebstähle bleiben ungeklärt: Polizei warnt vor dreister Masche Neu Bei Junggesellenabschied: 28-Jähriger stürzt 20 Meter in die Tiefe Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 4.379 Anzeige Jagd nach Killer-Wels plötzlich abgebrochen! Neu Quartiere werden knapp: Experten warnen vor Fledermaus-Invasion in Wohnungen Neu "Richtig lecker!": Elena Carrière isst dieses kleine Tier und ihre Fans rasten aus Neu Schock für Sebastian Vettel: Sein Boss soll im Koma liegen Neu Nährboden für islamistischen Terror: Darum gibt's immer mehr Salafisten Neu Sommerhaus der Stars: Wollersheim zieht gegen Büchners vom Leder Neu Betrunkener legt sich zum Schlafen auf Bahngleise, dann kommt ein Zug Neu Bei EM in Sachsen: NBA-Star Dennis Schröder feuert Nachwuchs an Neu Gondel fliegt aus Karussell: Vier Kinder verletzt Neu Was auf dieser Restaurant-Rechnung steht, ist ein echter Skandal Neu Nichts für schwache Nerven: Diese Brücke ist eine echte Mutprobe Neu Pödelwitz: Braunkohle-Gegner kommen zum "Campen" Neu 7000 Jahre alt: Archäologen machen in Mitteldeutschland Mega-Fund Neu Verkehrsminister Scheuer erhöht Druck auf Pannen-Airport BER Neu Schüsse im Supermarkt: Familienstreit endet mit tödlicher Geiselnahme Neu Bierbrauer bitten: Bringt leere Bierkästen rasch zurück 1.994 Offene Wunde mit Maden: Junge überlebte in einer Scheune 3.593 Dieses Gift-Kraut kann Pferde töten! 226 Frau sprachlos über Erklärung: Flughafen-Security nimmt ihrem Sohn (5) das Spielzeug weg 7.868 Was passiert eigentlich, wenn alle Fluggäste von Bord sind? 945 Und es hat Boom gemacht: Gigantisches Feuerwerk in Köln gezündet 257 Dieses Baby bekommt sein Leben lang kostenlos Chicken-Nuggets 4.032 Krass: Darum war Bibis Babykugel bisher so klein! 3.507 Glückwunsch! So feiert Otto seinen 70. Geburtstag 566 Darum zeigt Bonnie Strange das Gesicht ihrer Tochter (noch) nicht! 726 Was macht Ex-GZSZ-Star Raphael Vogt eigentlich heute? 6.820 Wegen Dürre noch ein Bach: Hier floss mal die Elbe! 6.458 Riesiger Fels kracht gegen Haus 2.296 Richter hat Gnade mit falschen "Modern Talking" 1.070 Das wird spektakulär: Die Fakten zum Blutmond 5.137 Riesige Rauchwolke! Was brennt hier? 2.986 Nach Reifenplatzer: 49-Jähriger wird aus Mercedes geschleudert 6.171 Welcher Promi zeigt sich denn hier so sexy? 10.274 Mehrere Tote und zahlreiche Verletzte nach schwerem Unfall auf A81 17.023 Die Jagd nach dem Killer-Wels: Hat das Kükensterben nun ein Ende? 8.322 Update "Klugscheißerpartei": Ex-Bürgermeister Buschkowsky schießt gegen SPD 975 Nach illegaler Einreise: Schleuser setzen Familien auf Autobahn aus 4.362