Paketdienst findet scharfe Rohrbomben und löst Polizeieinsatz aus

Thale - Am Mittwochmorgen machte ein Paketzusteller in Thale eine ungewöhnliche Entdeckung: Im Straßenrand bemerkte er zwei scharfe Rohrbomben!

Aus den Bomben lugte eine intakte Zündschnur.
Aus den Bomben lugte eine intakte Zündschnur.  © Polizei Harz

Gegen 10 Uhr war der Mann gerade dabei, seine Kunden im Gewerbegebiet Warnstedter Straße in Thale zu beliefern. Plötzlich bemerkte er im Straßenrand zwei Gegenstände, die augenscheinlich wie zwei selbstgebaute Bomben aussahen. Bei genauerer Betrachtung handelte es sich um Metallgegenstände, die in schwarzes Paketband eingewickelt waren, aus der eine Zündschnur herausschaute.

Die herbeigerufene Polizei alarmierte Experten der USBV (Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtung). Das Gewerbegebiet wurde im Umkreis von 100 Metern abgesperrt. Da es sich bei den Gegenständen um zwei selbstgebaute Rohrbomben handelte, ließen die Experten diese in einer nahegelegenen Kiesgrube kontrolliert sprengen.

Die Polizei sicherte Spuren und ermittelt nun.

Wer Angaben zur Herkunft der Rohrbomben machen kann oder verdächtige Personen am Tatort gesehen hat, soll sich bei der Polizei unter der 03941674293 melden.

Die Polizei fahndet nun nach den Tätern.
Die Polizei fahndet nun nach den Tätern.  © DPA

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0