Flammen-Drama in Sachsen! Jetzt steht fest, wer der Tote aus dem Gasthof ist

Thallwitz - Nach dem tragischen Brand in einem Gasthof in Thallwitz bei Eilenburg (Landkreis Leipzig) steht die Identität des Toten fest.

Dutzende Kameraden mehrerer Feuerwehren aus der Umgebung waren in der Nacht zu Dienstag nach Thallwitz ausgerückt.
Dutzende Kameraden mehrerer Feuerwehren aus der Umgebung waren in der Nacht zu Dienstag nach Thallwitz ausgerückt.  © Kreisfeuerwehrverband Landkreis Leipzig/Mike Köhle

Wie die Leipziger Polizei am Freitag mitteilte, handelte es sich bei der im "Gasthaus zum Reußischen Hof" gefundenen Leiche "zweifelsfrei um den 49-jährigen Gastwirt", so Sprecher Uwe Voigt. "Die Obduktion ergab, dass er an einer Rauchgasintoxikation verstorben ist."

Der Brand des Gasthauses war in der Nacht zum Dienstag ausgebrochen. Gegen 3.15 Uhr wurden die Feuerwehren aus Thallwitz, Röcknitz, Böhlitz und Wurzen in die Neue Hauptstraße alarmiert.

Im Zuge der Löscharbeiten fanden die Einsatzkräfte eine leblose Person, die trotz Reanimation noch am Brandort verstarb.

Abschließend geklärt werden konnte der Grund des Feuers noch immer nicht.

Ermittler haben ihre Arbeit zwar am Donnerstag beendet. "Die Spurenauswertung zur genauen Brandursache ist aber noch nicht abgeschlossen", so Polizeisprecher Voigt.

Der Thallwitzer Bürgermeister Thomas Pöge (49) will das knapp 170 Jahre alte Wirtshaus nun so schnell wie möglich wieder aufbauen (TAG24 berichtete). "Wir wollen im großen Saal schon bald wieder Gäste empfangen, immerhin gibt es für das ganze Jahr zahlreiche Buchungen", so das parteilose Ortsoberhaupt.

Die Flammen zerstörten vor allem das Obergeschoss des "Reußischen Hofes".
Die Flammen zerstörten vor allem das Obergeschoss des "Reußischen Hofes".  © Frank Schmidt
Der in den Flammen gefundene Tote ist der Inhaber des Gasthauses.
Der in den Flammen gefundene Tote ist der Inhaber des Gasthauses.  © Tobias Junghannß

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0