Verletzte und Totalschaden bei Glätte-Unfall

Hartha - Auf rutschiger Fahrbahn kam es Samstagmittag zu einem Unfall, bei dem eine Frau die Kontrolle über ihren Wagen verlor.

An dem Ford entstand Totalschaden.
An dem Ford entstand Totalschaden.  © Roland Halkasch

Zwischen Kurort Hartha und Grillenburg kam es auf der S194 zu dem Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines Ford Focus war laut ersten Aussagen im Tharandter Wald in Richtung Freiberg unterwegs.

In einer Linkskurve verlor sie offenbar auf der glatten Fahrbahn die Kontrolle über ihren Wagen. Dabei schleuderte der Ford in den Straßengraben und prallte hier gegen Bäume.

Die 22-Jährige wurde verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Dresden: Mordkomplott von Großenhain: Dieser Vater kämpft um seine kleinen Zwillinge
Dresden Mordkomplott von Großenhain: Dieser Vater kämpft um seine kleinen Zwillinge

Da der PKW nicht direkt auf der Fahrbahn stand, musste die Staatsstraße nur während der Bergung des Fords gesperrt werden.

Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Am Ford allerdings entstand Totalschaden.

Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Der Verkehr konnte während der Bergung an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.
Der Verkehr konnte während der Bergung an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.  © Roland Halkasch

Die S194 bei Tharandt ist ein Unfallschwerpunkt

Erst Ende Oktober verlor eine Fahrerin die Kontrolle über ihren Seat in der Nähe des Unfallortes auf der S194 . Kurz vorm Ortseingang Tharandt passierte der Unfall in einer Linkskurve (TAG24 berichtete).

Im März dieses Jahres geschah ein heftiger Unfall: Auch dabei kam eine Frau mit ihrem Ford Fiesta von der Straße ab (TAG24 berichtete) und hatte sich überschlagen. Sie krachte in den Straßengraben, überschlug sich und blieb im Wald auf dem Dach liegen.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall: