"The Biggest Loser": Schafft es Doro aus Dresden zurück ins Fett-weg-Camp?

Dresden - Daumendrücken für Doro (45) aus Dresden. Die Callcenter-Mitarbeiterin speckt seit neun Wochen in der Sat.1-Show "The Biggest Loser" ab.

Trotz Bein-Verletzung kämpft die Dresdnerin Doro (45) in der Sat.1-Show "The Biggest Loser" tapfer gegen überschüssige Pfunde.
Trotz Bein-Verletzung kämpft die Dresdnerin Doro (45) in der Sat.1-Show "The Biggest Loser" tapfer gegen überschüssige Pfunde.  © Sat.1

Insgesamt 34 dicke Kandidaten stellten sich Anfang Januar auf die Waage. Bei Doro zeigte sie als Startgewicht 129,4 Kilo an - 12,6 Kilo speckte sie bereits ab.

Allerdings nicht nur im Trainingscamp auf der griechischen Insel Naxos, sondern zusammen mit weiteren fünf Kandidaten im "Secret Team" in Deutschland.

Nur die vier willensstärksten Geheimabnehmer, bei denen im Verhältnis zum Ausgangsgewicht die meisten Pfunde purzelten, dürfen zurück ins Show-Camp ziehen. Wer das sein wird, entscheidet sich am Sonntag (17.30 Uhr).

Für Doro keine leichte Sache, denn sie musste nicht nur gegen ihr Übergewicht, sondern auch gegen ein Handicap kämpfen. Doro verletzte sich am Bein, Diagnose: Innenbandriss und Meniskuswurzelriss.

Doch Doro gab nicht auf: "Ich habe zumindest für Arme und Bauch Workouts gemacht. Ansonsten liegt der große Fokus auf meiner Ernährung."

Hoffentlich reicht das, um es ins Finale zu schaffen - immerhin winken 50.000 Euro Siegprämie.

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0