Diese Sächsin kocht im TV um 50.000 Euro

Mit Ravioli will die Dresdnerin Verena Leister (23) bei der SAT.1-Kochshow "The Taste" punkten.
Mit Ravioli will die Dresdnerin Verena Leister (23) bei der SAT.1-Kochshow "The Taste" punkten.  © SAT.1/Benedikt Müller

Dresden - Hoffentlich muss sie nicht den Löffel abgeben - Daumendrücken für Verena Leister (23) aus Dresden. Die Hotelfachfrau gehört zu den 16 Kandidaten, die ab Mittwoch in der neuen Staffel der SAT.1-Show "The Taste" um 50.000 Euro kochen.

Über 1000 Hobby- und Profiköche hatten sich für die TV-Show beworben. Doch Verena hat sich behauptet. 

Ihre Aufgabe am Mittwoch: Sie muss einen der vier Coaches überzeugen, sie in sein Team zu wählen - mit einem Gericht, dass auf einem Gourmet-Löffel Platz hat. "Ich möchte zeigen, dass man auch als Hobbyköchin viel auf den Löffel bringen kann", sagt Verena selbstbewusst - und serviert Ravioli schwarz-weiß.

Im Gepäck hat Verena nicht nur eine Brotbüchse mit Schnitten, sondern auch einen ganz besonderen Talisman: "Meine Muskatnuss-Reibe muss als Glücksbringer mit." Nicht nur vor der Kamera - auch privat kocht Verena vegetarisch. "Ich mag es, Dinge rauszukitzeln, die sonst nicht so oft auf dem Teller landen."

Mal sehen, ob's den Spitzenköchen Cornelia Poletto (45), Alexander Herrmann (45), Frank Rosin (50) und Roland Trettl (45), die als Coaches auftreten, schmeckt. 

Rosin ließ schon mal durchblicken: "Das war das kreativ-bekloppteste, was ich bislang erlebt habe." Was das bedeutet? "The Taste" - immer mittwochs (20.15 Uhr) auf SAT.1 gucken.