34-Jährige radelt über die Theresienwiese, plötzlich ergreift sie eine Männer-Gruppe!

München - Eine 34-jährige Münchnerin wurde in der Nacht zum Samstag auf der Theresienwiese in München Opfer einer hinterhältigen Attacke.

Derzeit wird auf der Theresienwiese für das Oktoberfest 2019 aufgebaut.
Derzeit wird auf der Theresienwiese für das Oktoberfest 2019 aufgebaut.  © DPA

Wie die Polizei mitteilte, fuhr die Frau gegen 1.15 Uhr mit dem Fahrrad über die Theresienwiese. Plötzlich sprangen unterhalb der Bavaria sechs bis sieben junge Männer aus einem Gebüsch und ergriffen die 34-Jährige.

Einer der Angreifer schnappte sich das Handy der Frau, das am Fahrradlenker befestigt war.

Zwei Männer aus der Gruppe fassten der wehrlosen Frau an die Brust und in den Intimbereich.

Das Opfer schrie lautstark um Hilfe. Als ein unbekannter Mann die Rufe hörte und der Frau zu Hilfe kam, flüchteten die Angreifer.

Der Helfer brachte die Frau anschließend nach Hause. Die Polizei bittet den Mann, sich bei ihnen zu melden.

Täterbeschreibung der Polizei München

Zwei der Täter werden wie folgt beschrieben:

  • Beide männlich
  • ca. 20 Jahre alt
  • ca. 160 bis 170 cm groß
  • dunkelhäutig
  • einer hatte schwarze kurze Locken, weiße Kopfhörer und einen dunkelgrünen Kapuzenpullover an
  • der andere hatte rote Sneaker-Stiefel an

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 08929100, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema München Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0