Warum hielt die Polizei dieses fahrende Häuschen an?

Der Anhänger war einfach viel zu schwer beladen - so konnte die Zugmaschine nicht schneller agieren.
Der Anhänger war einfach viel zu schwer beladen - so konnte die Zugmaschine nicht schneller agieren.  © Polizei

Dittersdorf - Auf gerader Strecke mit weniger als 60 Kilometer pro Stunde unterwegs: Dies war der Autobahnpolizei verdächtig langsam und sie hielt das Fahrzeug mit voll beladenem Anhänger an.

Der Streife fiel Donnerstagnachmittag auf der A 9 bei Dittersdorf ein Anhängergespann auf, welches sich mit gerade einmal 40 Kilometer pro Stunde eine Steigung hoch quälte.

Doch damit nicht genug, auch auf der Geraden schaffte der Laster mit Anhänger nicht mehr als 60 Sachen. Die Streife sicherte das langsame Gefährt bis zum nächsten Parkplatz nach hinten ab.

Bei der anschließenden Kontrolle fanden die Beamten schnell des Rätsels Lösung.

Der mit einem Bauwagen beladene Anhänger wog satte 3.840 Kilogramm. Das war einfach zu viel Gewicht für die 40 Jahre alte und 85 PS starke Zugmaschine.

Zudem wurde mit diesem Gewicht die zulässige Anhängerlast um fast das Vierfache überschritten. Das hätte dem 53-jährigen Fahrer aus Berlin bewusst sein müssen.

Ein Bußgeld von 760 Euro sowie ein Punkt in Flensburg waren das Resultat dieser Schleicherei. Weiterfahren durfte das Gefährt in dieser Kombination natürlich auch nicht.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0