Sein Fluchtfahrzeug wurde dem gesuchten Räuber zum Verhängnis

Auch wenn er das Fluchtfahrzeug teilweise abgedeckt hat: genutzt hat es dem Räuber letztlich nichts.
Auch wenn er das Fluchtfahrzeug teilweise abgedeckt hat: genutzt hat es dem Räuber letztlich nichts.  © Polizei

Erfurt - Die Kripo Erfurt konnte mit Unterstützung des Thüringer Landeskriminalamtes und der Bereitschaftspolizei einen Tatverdächtigen von einem Tankstellenüberfall dingfest machen.

Bereits am vergangenen Mittwoch wurde der 33-jährige Tatverdächtige aus dem Bereich Sömmerda festgenommen.

Er soll am 11. September dieses Jahres in Wiehe bei Nordhausen eine Tankstelle überfallen haben.

Eine mediale Öffentlichkeitsfahndung erbrachte Hinweise zum Täter und zum genutzten Tatfahrzeug.

Es wurde ein Haftbefehl durch das Amtsgericht erlassen. Durch die Kripo wurde an mehreren Orten in Thüringen und Sachsen-Anhalt gesucht und schließlich das Tatfahrzeug zum Tankstellenüberfall sowie eine Vielzahl an weiterem Beutegut beschlagnahmt.

Dabei handele es sich um Motorräder aus anderen besonders schweren Diebstahlsdelikten. Die Polizei wertet jetzt das Diebesgut aus, um es den entsprechenden Straftaten zuzuordnen.

Titelfoto: Polizei


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0