Deutsche und Flüchtlinge treffen aufeinander, plötzlich fliegen Chinaböller

Die Polizei rückte mit mehreren Einheiten an, um die jugendlichen Gruppen unter Kontrolle zu bekommen. (Symbolbild)
Die Polizei rückte mit mehreren Einheiten an, um die jugendlichen Gruppen unter Kontrolle zu bekommen. (Symbolbild)  © DPA/Symbolbild

Jena - Nachdem zwei jugendliche Gruppen aufeinander trafen, flogen plötzlich Silvester-Böller. Eine Person wurde dabei verletzt.

Mehrere Streifenwagen reagierten am Donnerstagabend auf einen Anruf, wonach sich zwei jugendliche Gruppierungen auf dem Ernst-Abbe-Platz befinden.

Aus der Gruppe von syrischen und afghanischen Flüchtlingen heraus seien demnach Chinaböller gegen die Gruppe deutscher Jugendlicher geworfen wurden. Eine 15-Jährige wurde dabei durch einen solchen Böller am Knöchel getroffen und leicht verletzt.

Die sieben Flüchtlinge erhielten einen Platzverweis, den sie befolgten. Gegen den 18-jährigen Werfer läuft außerdem eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Titelfoto: DPA/Symbolbild


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0