Er lag schon am Boden, doch sie prügelten weiter auf den 63-Jährigen ein

Nachdem sie den Mann auf der Rolltreppe schlugen, stürzte dieser. Doch für die Jugendlichen war es kein Grund, nicht weiter auf das Opfer einzuprügeln. (Symbolbild)
Nachdem sie den Mann auf der Rolltreppe schlugen, stürzte dieser. Doch für die Jugendlichen war es kein Grund, nicht weiter auf das Opfer einzuprügeln. (Symbolbild)  © 123RF/Symbolbild

Jena - Der Grund dieser Auseinandersetzung ist noch unklar. Jedenfalls eskalierte die Situation zwischen einer Gruppe Jugendlicher und einem 63-Jährigen.

Am Samstagmittag kam es im Stadtteil Lobeda zu einer tätlichen Auseinandersetzung, welche schließlich mit dem Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung endete.

Ein 63-jähriger Mann und eine jugendliche Personengruppe gerieten aus noch ungeklärten Ursachen aneinander.

Aus dem Streitgespräch heraus eskalierte die Situation zur Rangelei. Während dieser sei der Mann von einem der Jugendlichen auf der Rolltreppe geschlagen worden.

Nachdem das Opfer zu Fall kam, sei liegend weiter auf ihn eingeschlagen worden. Erst als Zeugen dazwischen gingen, konnten die Akteure voneinander getrennt werden.

Der Mann musste ärtztlich behandelt werden. Die Polizei ermittelt nun zum Tatgeschehen.

Titelfoto: 123RF/Symbolbild


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0