Unbekannte stecken Nägel in Maiskolben - 100.000 Euro Schaden

Auf einem Thüringer Feld wurden Stahlnägel in Maiskolben gesteckt. Ein Schaden von rund 100. 000 Euro entstand.
Auf einem Thüringer Feld wurden Stahlnägel in Maiskolben gesteckt. Ein Schaden von rund 100. 000 Euro entstand.

Martinfeld (Thüringen) - Im Eichsfeld haben Unbekannte auf einem Feld erntereife Maiskolben mit Stahlnägeln gespickt.

Teilweise wurden auch Steine und Metallstangen zwischen Kolben und Stamm verkeilt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Bei den Mäharbeiten auf dem rund 17 Hektar großen Feld bei Martinfeld wurde dadurch das Schneidewerk des Mähdreschers beschädigt. Der Mais, der als Tierfutter eingesetzt werden sollte, kann nur noch entsorgt oder als Dünger verwendet werden. 

Der entstandene Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0