Thüringer SPD-Parteitag votiert gegen Große Koalition
91
Wieder blond! Das ist die Neue im Dresdner Tatort
3.069
Liebes-Comeback? Das sagt Denise Temlitz über Leonard Freier
1.248
Achtung: Hinter Echtpelz auf dem Weihnachtsmarkt steckt meist Tierquälerei!
137
56

Mehr Thüringer Studenten arbeiten nebenbei

In der Kneipe, im Büro oder als Babysitter - viele Studenten in Thüringen jobben neben ihren Vorlesungen und Seminaren.
Thüringer Studenten arbeiten besonders häufig als Aushilfen in Kneipen, Büros und Fabriken oder als Babysitter (Symbolbild).
Thüringer Studenten arbeiten besonders häufig als Aushilfen in Kneipen, Büros und Fabriken oder als Babysitter (Symbolbild).

Erfurt - Ein größerer Anteil der Thüringer Studenten hat mindestens einen Nebenjob. 57 Prozent der Studenten sind nach einer Thüringer Auswertung der aktuellen Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks im Sommersemester 2016 mindestens einer Tätigkeit nachgegangen.

16 Prozent aller Studenten im Land hatten demnach sogar zwei oder mehrere Nebentätigkeiten. Damit arbeiteten deutlich mehr der jungen Frauen und Männer zur Finanzierung ihres Studiums als in den vergangenen Jahren. Dies entspräche auch dem Bundestrend.

Bei der vorangegangenen Erhebung 2012 gaben nur 52 Prozent der Studenten an, in den Semesterferien zu arbeiten. Während der Vorlesungszeit lag der Anteil der Studenten, die mindestens einer Tätigkeit nachgingen, bei nur 45 Prozent. Nach Angaben des Deutschen Studentenwerks ist der Anteil von Studenten mit mindestens einem Nebenjob bundesweit seit 2012 um 6 Prozentpunkte auf 68 Prozent gestiegen.

Besonders häufig arbeiten Thüringer Studenten den Angaben nach als Aushilfen in Kneipen, Büros und Fabriken oder als Babysitter. Andere seien an ihrer Hochschule als studentische oder wissenschaftliche Hilfskraft tätig. Bei der Art der Nebenjobs hat es zwischen 2012 und 2016 kaum Veränderungen gegeben.

Viele Studenten, die nicht jobben, gaben bei der jüngsten Sozialerhebung an, sie könnten keinen Nebenjob machen, weil sie das Studium stark fordere. Sie hätten keine Zeit zum Geldverdienen. Zwischen Frauen und Männern gibt es jedoch Unterschiede. So gaben nur 39 Prozent der Studentinnen an, nicht nebenbei zu arbeiten. Bei den Männern waren es 47 Prozent.

Die Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerk ist eine Langzeituntersuchung, die seit 1951 immer wieder Auskunft über die soziale und wirtschaftliche Lage von Studenten in Deutschland gibt. Ihre Ergebnisse sind repräsentativ für alle Studenten.

Fotos: DPA

Verdächtiges Gepäckstück! 150 Fahrgäste müssen Zug verlassen
1.243
Erfurter Siemens-Werk: Sterben auf Raten befürchtet
611
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
98.931
Anzeige
Grausam! Tierquäler steckt Hund in Eisfach
17.636
Reizgas-Attacke zwischen Shampoo, Zahnpasta und Taschentüchern
129
Späti-Killer sollte längst abgeschoben werden
2.633
Mann tot aufgefunden! Polizei geht von Tötung aus
4.415
Hier gibt's Cannabis bald auf Rezept
891
Warum demonstrieren so viele Menschen vor dem Hauptbahnhof?
1.790
Not-OP mit Zange! Kranich schluckte Schrauben
549
So lief die Jerusalem-Demo in Frankfurt
320
Teenager liefert sich mit mit gestohlenem Mietwagen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei
147
Schwerer Sturz! Skispringerin bleibt regungslos liegen
11.615
30. Geburtstag: War Aaron Carter bereit, zu sterben?
5.180
Gefährliche Augengrippe in Deutschland!
8.220
Schon gewusst? Er steckt hinter der Stimme bei "Shopping Queen"
7.248
Immer mehr radikalisieren sich: Geheimdienst warnt vor Terror-Frauen
1.906
Mike Tyson als Vorbild? Mann beißt Fahrgast ins Ohr!
647
Heiße Bachelor-Babes zeigen sich knapp bekleidet
1.558
Astronautin-Kandidatin wollte schon als Kind ins All
77
Berühmt für Flucht aus Auschwitz: Holocaust-Überlebender gestorben
2.466
Schock! Todes-Nachricht vor dem großen "Supertalent"-Finale
45.116
Polizist schießt aus Versehen mit Maschinenpistole auf Weihnachtsmarkt
7.950
Mann stürzt von Dach und stirbt an Verletzungen
2.948
Der älteste Mensch Europas ist tot!
14.236
Verdächtiges Paket abgegeben: Einkaufscenter geräumt
6.289
Update
Post von mysteriösem Absender! Frau ist sicher, dass es eine Paketbombe ist
4.742
Gigantischer Weltraum-Felsen steuert heute auf die Erde zu
19.881
Vergiftung! 13 Männer nach Party im Krankenhaus
3.415
Pharma-Milliardär und seine Frau tot in Villa gefunden
7.313
Urlaub für Häftlinge? Heiligabend sollen hunderte Gefangene nach Hause
1.481
Schwangere bekommt ihr Kind auf der Straße: Jetzt sucht sie eine bestimmte Person
8.154
Er schoss einem Polizisten in den Hals! Ex-"Mister Germany" schon bald frei?
3.353
Inferno auf Schrottplatz: 1000 Autos gehen in Flammen auf
1.852
Wer ist die Mutter des toten Babys? Jetzt werden Frauenärzte befragt!
1.906
Autofahrer gerät unter Lastwagen und stirbt im Krankenhaus
3.054
Architekt zu Stuttgart 21: "Mit allen Strecken sind es doch längst 10 Milliarden"
166
Feuerwehr muss helfen: Kind in Tresor eingesperrt
3.933
Mann fliegt 1200 Kilometer, um Online-Date zu treffen, doch dann passiert das
8.293
Damit konnte echt keiner rechnen! Deutsche Bahn fährt wegen Schnee langsamer
2.247
Update
Er sah ihn nicht in der Dunkelheit: 18-Jähriger Fahranfänger überfährt Fußgänger
2.288
Männer brechen Milchautomaten auf und machen unglaubliche Beute
3.892
Nach Horror-Crash im Gotthard-Tunnel: Familie kann sich Überführung von totem Sohn nicht leisten
13.114
Blutüberströmter Mann auf Bahnsteig gefunden
5.255
Darum bekommen diese Strumpfhosen-Models gerade einen heftigen Shitstorm
4.156
Nicht zu glauben, wer dieses Bild gemalt hat
837
Simone Thomalla macht mit emotionalem Facebook-Post Schluss
4.270
Schüsse auf Türsteher: Polizei fahndet weiter nach Tatverdächtigen
2.043
Baby-News: Mario Gomez wird zum ersten Mal Vater
1.353
Frau wird von Straßenbahn erfasst und getötet
3.725
Es sollte der schönste Tag ihres Lebens werden, doch er endete im Albtraum
8.363
Brandenburg ist das Eldorado für Schatzsucher
1.492
Flugzeugabsturz mit drei Toten macht fassungslos
3.538
Bald könnten Tausende Flüchtlinge in unsere Großstädte strömen
9.879