Wie in Hollywood: Spektakuläre Verfolgungsjagd quer durch Innenstadt

Mehreren Aufforderungen, endlich anzuhalten, kam der Flüchtige nicht nach. Aus dem Wagen ausgestiegen, rannte er zu Fuß weiter. (Symbolbild)
Mehreren Aufforderungen, endlich anzuhalten, kam der Flüchtige nicht nach. Aus dem Wagen ausgestiegen, rannte er zu Fuß weiter. (Symbolbild)  © DPA/Symbolbild

Mühlhausen - Dienstagnacht wollten zivile Polizisten einen Clio-Fahrer kontrollieren. Doch dieser weigerte sich. Es folgte eine Verfolgungsjagd im Auto und zu Fuß.

Im Gewerbegebiet Trift wurden die Beamten auf den Renault aufmerksam. Doch noch ehe sie das Anhaltesignal setzen konnten, gab der Pkw Gas und fuhr mit hohem Tempo durch das Stadtgebiet.

Mehrmalige Aufforderungen zum Anhalten ignorierte der Fahrer, auch rote Ampeln und das Rechtsfahrgebot waren ihm egal.

Im Bereich der Johannisstraße ließ der Mann das Auto stehen und flüchtete weiter zu Fuß. Doch auch die Beamten waren noch nicht müde und konnten den Verdächtigen schließlich auf dem Kleinen Blobach stellen.

Nach einem ersten Verhör stellte sich relativ schnell heraus, warum es der Mann so eilig hatte. 29-Jährige Mühlhäuser ohne festen Wohnsitz wurde gleich mit zwei Haftbefehlen gesucht. Zudem besaß der Mann keine gültige Fahrerlaubnis, hatte Drogen bei sich und ein direkt durchgeführter Drogentest schlug positiv an.

In seinem Rucksack befanden sich Werkzeuge, die in dieser Form für Einbrüche genutzt werden könnten. Auch hierzu werden Ermittlungen folgen. Der Mann wurde direkt in eine JVA überführt.

Und die eigentliche Eigentümerin des Autos? Die 24-Jährige saß zusammen mit einem weiteren 24-Jährigen ebenfalls im Auto. Bei dem Mann wurde zudem ein Messer gefunden, welches unter die Vorschriften des Waffengesetzes fällt.

Diese letztlich erfolgreiche Jagd auf einen Flüchtigen hat sich demnach mehr als gelohnt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0