Bringt seine Waffen-Botschaft an Antifa diesen AfD-Politiker in den Knast?

Bereits des Öfteren fiel der AfD-Politiker Stephan Brandner durch seine direkte und provokante Art auf.
Bereits des Öfteren fiel der AfD-Politiker Stephan Brandner durch seine direkte und provokante Art auf.  © dpa/Archivbild

Nordhausen - Aufgrund eines Tweets im Internet ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den Thüringer AfD-Politiker und Mitglied des Bundestages Stephan Brandner (51).

"Wir haben die Tweets des MdB Abgeordneten @StBrandner zur Kenntnis genommen, sie gesichert und an die #Staatsanwaltschaft#Nordhausen zur rechtlichen Bewertung abgegeben", verkündete die Polizei Thüringen auf Twitter.

Der AfD-Politiker äußerte sich auf der gleichen Plattform im Zuge des Streites von Parteikollege Björn Höcke und dem Künstlerkollektiv "Zentrum für politische Schönheit" (TAG24 berichtete).

Seinem Tweet hing Brandner, ehemaliges Mitglied des Thüringer Landtages, ein Foto an, auf welchem eine Waffe zu erkennen ist.

Im Text fragte der Politiker, wie er das Gerät "künstlerisch" gebrauchen könne. Seit 2017 ist Stephan Brandner Mitglied des Deutschen Bundestages.

Titelfoto: DPA/Symbolbild


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0