Ersetzt dieser neue Messenger bald unser WhatsApp?

NEU

2000 Euro Belohnung! Polizei fahndet nach mutmaßlichem Vergewaltiger

NEU

Was stimmt an diesem Foto aus dem Fitnessstudio nicht?

NEU

Diskussion um heiße Bikini-Fotos: So antwortet der Tennis-Star seinen Kritikern

NEU
97

Nur wenige Firmen beschäftigen Flüchtlinge

Flüchtlinge könnten künftig den Bedarf an Fachkräften decken. Doch nicht alle Unternehmer unterschreiben diese These. #Thüringen
Meistens werden Flüchtlinge als Auszubildende, Facharbeiter und ungelernte Hilfsarbeiter in die Firmen geholt.
Meistens werden Flüchtlinge als Auszubildende, Facharbeiter und ungelernte Hilfsarbeiter in die Firmen geholt.

Erfurt - Viele Unternehmen in Thüringen stellen nur zögerlich Flüchtlinge ein. Nach einer Umfrage des Instituts der Wirtschaft gab lediglich jeder zehnte befragte Betrieb an, überhaupt Flüchtlinge zu beschäftigen. 

1,6 Prozent wollten das im nächsten Jahr nachholen. In erster Linie sind es der Befragung zufolge Betriebe mit 50 Mitarbeitern und mehr, die Menschen aus Ländern mit Kriegen oder hoher Armut eine berufliche Perspektive geben wollen. Zumeist werden sie als Auszubildende, Facharbeiter und ungelernte Hilfsarbeiter in die Firmen geholt.

"Insgesamt fällt auf, dass die Unternehmen die Potenziale für die Einstellung von Flüchtlingen eher vorsichtig einschätzen", heißt es in der Analyse, die sich den Angaben nach auf die Einschätzung von 247 Betrieben mit insgesamt mehr als 32 000 Beschäftigten stützt. So ist etwa jeder zweite Befragte skeptisch, ob durch die Zuwanderung Engpässe bei Fachkräften abgemildert werden können. Landespolitiker argumentieren immer wieder, Flüchtlinge könnten dazu beitragen, Stellen von Facharbeitern, die in Rente gehen, zu ersetzen.

Eine grundsätzliche Bereitschaft der Wirtschaft zur Beschäftigung Geflüchteter gebe es, heißt es in der Studie des Instituts. Der Weg zur beruflichen Integration sei allerdings steinig. So beklagten fast 73 Prozent der Unternehmen hohe bürokratische Hürden, wenn sie Zuwanderer einstellen wollten. Jeder vierte Betrieb äußerte mit Blick auf die im Ausland erworbenen Qualifikationen Bedenken. Fehlende Deutschkenntnisse wurden jedoch fast immer als größte Schwierigkeit angegeben, wenn es um Neueinstellungen ging.

Deshalb habe die Mehrheit der befragten Betriebe dafür plädiert, Flüchtlinge sollten unabhängig von ihrer Bleibeperspektive Zugang zu einem Sprachkurs bekommen. Sprache sei der "zentrale Schlüssel für eine erfolgreiche gesellschaftliche und berufliche Integration", hieß es. Darüber hinaus hält es der Umfrage zufolge jeder Zweite für sinnvoll, den Mindestlohn für Flüchtlinge zeitweise auszusetzen.

Nach Ansicht von 42 Prozent der Unternehmen könnte eine gezielte finanzielle Förderung durch den Staat die Chancen von Geflüchteten auf dem Arbeitsmarkt verbessern. 21 Prozent sagten sogar, allein durch zusätzliche Mittel werde eine Anstellung erst ermöglicht.

Viele Unternehmen sehen die Mehrsprachigkeit durchaus als Gewinn an. Dass Geflüchtete mitunter mehrere Sprachen beherrschen, sei von vielen als Potenzial bewertet worden, um neue Märkte zu erschließen oder Kontakte zu Geschäftspartnern im Ausland zu halten. Für jeden Dritte spiele das eine "wichtige Rolle", hieß es.

Fotos: DPA

Frau im Schwarzwald getötet: Verdächtiger festgenommen

NEU

Wegen AfD-Bundesparteitag: NRW setzt Blitz-Marathon aus

NEU

So wird der Zahnarztbesuch viel entspannter

1.254
Anzeige

Adieu, Hip Hop! K.I.Z. feiern ihr Schlager-Debüt

NEU

Sie wollen auch Indianerkostüme zu Fasching verbieten

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.011
Anzeige

Polizei beendet Spritztour mit diesem verrückten Rennmobil

1.389

Mit diesem Aushang sucht die Bundesbank nach dem Besitzer von zwei Cent!

1.833

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.417
Anzeige

Sie fesselten und quälten einen 17-Jährigen: Drei Männer festgenommen

1.550

Riesige Menge Gegengift rettet Kind nach Spinnenbiss das Leben

2.904

Gericht stellt klar: Bäume gehören nicht auf Balkone

3.598

Cristiano Ronaldo mit erneutem Arroganz-Anfall auf dem Spielfeld

5.269

Nach Mord in Recke: Polizei sucht älteren Mann mit Hund

320

Aus für den Meister-Trainer: Leicester entlässt Ranieri

716

Sitzungspräsident stirbt während seiner Büttenrede

7.073
Update

Münchner Eisbären-Baby wagt sich aus seiner Höhle

970

Das war knapp: Baum fällt Lkw vor die "Nase", Fahrer kann sich retten

346

Mit diesem Tweet sorgt Cathy Lugner beim Wiener Opernball für Entsetzen

7.028

Freundin packt aus! So versaut war das Leben der Kreissägen-Mörderin in der SM-WG

14.375

Wettbetrug in der Bundesliga? Mehrere Schiedsrichter verdächtig

6.735
Update

Wollen die Berliner keine fremden Christen in ihren Wohnungen?

389

17-Jähriger stürzt bei Karneval fünf Meter tief und knallt auf Asphalt

3.568

Frau soll immer wieder Sex mit Hund gehabt und es gefilmt haben

17.295

Deutschlandtrend: SPD nach 10 Jahren wieder vor Union

4.995

Dänischer Politiker will Grenze zu Deutschland verschieben

5.647

Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot

3.711

Autsch! Böser Unfall bei Katy Perrys Mega-Performance

2.926

Nach Rassismus-Eklat: Heiße Club-Chefin geht auf heulenden Fußball-Profi los

9.811

Warum steht Barbara Schöneberger halbnackt vor Joko?

7.693

Kaninchen stellt sich der Polizei: Fahndung nach Besitzer läuft

3.733

Wie grausam! Schwan mit Pfeil durchbohrt

3.608

Wetten, dieses versteckte Google-Spiel habt ihr noch nie entdeckt?

8.933

Auf der Schnellstraße: Paar hat Sex auf dem Motorrad

13.542

Germanys next Kuh! Hier wird Deutschlands schönster Milchgeber gekrönt

650

NRW warnt: Dieser Vodka kann blind machen oder gar tödlich sein

3.110

Wird diese nackte Donald-Trump-Puppe zum Verkaufsschlager?

3.731

Tod durch Homöopathie? Zehn Kinder sterben nach Tabletten-Einnahme

9.086

18 Verletzte bei Explosionen in tschechischer Munitionsfabrik

5.525

HSV-Fans verprügelt? Video soll Vorwürfe gegen RB-Ordner erhärten

6.884

Darum ist dieser Venezolaner der eigentliche Sieger der Ski-WM

5.153

Wegen Drogen am Steuer verurteilt! Muss DSDS-Star Menowin Fröhlich ins Gefängnis?

3.423

Auch er schaffte es nicht zur Eröffnung: Bauleiter des BER gefeuert

383