Geheime Sitzung! War Bundeswehr in verheerenden Syrien-Luftschlag involviert?

Top

Jetzt stellt Arbeitsagentur Strafanzeige wegen Betrugs

Top

Zweite trotz "Rücken"! Savchenko und Massot auf Medaillenkurs

503

52 Jahre Knast für Vergewaltigung und Tötung einer Siebenjährigen

3.734

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

11.908
Anzeige
127

Thüringen will Flüchtlingen eine bessere Bildung anbieten

Erfurt - In Thüringen sollen künftig mehr Flüchtlinge Plätze in Lernkursen bekommen als bisher. Bedarf sehe sie für Menschen im Asylverfahren, die keine gute Bleibeperspektive hätten, sagte die Migrationsbeauftragte Mirjam Kruppa der Deutschen Presse-Agentur.
Nicht alle Flüchtlinge kommen schnell an Plätze in Sprachkursen.
Nicht alle Flüchtlinge kommen schnell an Plätze in Sprachkursen.

In Thüringen sollen künftig mehr Flüchtlinge Plätze in Lernkursen bekommen als bisher. Bedarf sehe sie für Menschen im Asylverfahren, die keine gute Bleibeperspektive hätten, sagte die Migrationsbeauftragte Mirjam Kruppa der Deutschen Presse-Agentur.

"Da mangelt es an Sprach- und Integrationskursen." Die rot-rot-grüne Landesregierung verspricht in ihrem Integrationskonzept eine bessere Sprachförderung. So solle jedem in Thüringen lebenden Menschen mit Migrationshintergrund "der bedarfsgerechte Spracherwerb möglich werden", heißt es im Entwurf.

Vor allem Afghanen sollen nach Vorstellung von Kruppa von der Bildungsoffensive des Landes profitieren. "Sie haben immer noch lange Asylverfahren." Lücken in Angeboten sieht die Migrationsbeauftragte bei Jugendlichen, die nicht mehr unter die Schulpflicht fallen. Das betreffe meist junge Flüchtlinge, die 16 Jahre und älter seien und eine geringe oder gar keine Schulbildung hätten.

"Den 18-Jährigen kann man schlecht in die zweite Klasse tun, wenn er nur ein Jahr in der Schule war. Das passt natürlich nicht", so Kruppa.

Thüringen will das nun ändern und für ein größeres Angebot sorgen. Wie teuer das dem Land kommt, ist noch unklar.
Thüringen will das nun ändern und für ein größeres Angebot sorgen. Wie teuer das dem Land kommt, ist noch unklar.

Nach ihrer Auffassung muss es für solche Flüchtlinge spezielle Kurse geben. "Da müsste teilweise eine Alphabetisierung stattfinden." Diese Jugendlichen könnten ohne Schulbildung nicht in den Sprachklassen an Berufsschulen unterrichtet werden. "Es fehlt außerdem an den Sprachkursen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die fast 18 sind", konstatierte die Beauftragte.

Solche Bildungsangebote könnten schulisch oder außerschulisch organisiert werden. "Durch die gesunkenen Flüchtlingszahlen werden nun Kapazitäten frei", sagte sie. Das Land hatte zusätzlich Lehrer für Deutsch als Zweitsprache eingestellt. Seit Monaten kommen deutlich weniger Flüchtlinge nach Thüringen als noch im vergangenen Herbst. Wie viele Plätze geschaffen werden, steht allerdings noch nicht fest. Bislang liegen erst Eckpunkte des neuen Integrationskonzepts vor. Es soll bis zum Jahresende vollständig ausgearbeitet sein.

"Wir wollen eine weite Beteiligung", erklärte Kruppa. Um Probleme zu eruieren, reiche es nicht, allein die Ministerien einzubeziehen. "Wir brauchen dabei auch die freien Träger, die Wohlfahrtsverbände, den Flüchtlingsrat und viele andere Unternehmen." Diese Akteure wüssten aus der Praxis heraus am besten, "mit der und der Maßnahme können wir das in den Griff bekommen", argumentierte die Migrationsbeauftragte.

In den nächsten Monaten soll nach Angaben Kruppas herausgearbeitet werden, was es schon an Angeboten gebe und wo eine Lücke sei - "und die müssen wir schließen". Wie teuer dem Land die Umsetzung des neuen Konzepts kommen wird, steht noch nicht fest. Der Doppelhaushalt für 2016 und 2017 sei bereits verabschiedet, erinnerte Kruppa. "Die Frage ist, ob es dort Möglichkeiten gibt."

Das Integrationsgesetz der Bundesregierung sieht Kruppa als Ergänzung zum Thüringer Konzept. "Es ist wichtig, den Bereich der Integration zu strukturieren, um zum Beispiel Doppelmaßnahmen zu vermeiden und fehlende Angebote aufzustellen."

Eine Lücke hat Kruppa bereits geschlossen: Seit April arbeiten in ihrem Haus drei Koordinatoren für Ehrenamtliche, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren.

Fotos: dpa, imago

Unfassbar! Krankenschwestern verspotten nackten Patienten

7.481

Beim Perfekten Dinner! Er versteckt seiner Freundin Heiratsantrag

1.582

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

12.263
Anzeige

Premiere: So sieht Samsungs neues Galaxy S8 aus

2.399

Berliner Starfriseur hinter Gittern!

6.176

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

18.050
Anzeige

Keine Lust mehr auf Bühne? Mario Barth wird jetzt Radiomoderator

1.721

Das soll wirklich Cristiano Ronaldo sein?

1.135

Großalarm in Washington: Schüsse in Nähe des Kapitols

2.807

Wettskandal: Fünf Fußball-Profis festgenommen

2.787

Wildpinkler verliert Gleichgewicht und stürzt in die Elbe

2.133

Nacktes Überleben im TV! Kandidaten müssen alles abgeben

3.447

Verschwörung am Himmel? Wissenschaftler erklären Chemtrails offiziell zu Wolken

5.150

Berliner U-Bahn-Fahrer soll Frauen über Lautsprecher beleidigt haben

2.964

Weitere Leichenteile in Havel-Oder-Kanal entdeckt

615

Dauereinsatz! 25 Skiunfälle innerhalb von eineinhalb Stunden

3.075

Schüler rasieren sich aus Solidarität mit krebskrankem Freund Glatze

4.681

Neuer Ärger um die Fürstin! Diesmal geht's um Steuerbetrug

3.043

Fahrrad am Bahnhof gefunden: Wo ist Lucy S.?

4.096

Schwere Kopfverletzung? Was ist nur mit David Beckham passiert?

13.556

Busfahrer brutal von 19-Jährigem verprügelt: Fahrgäste schreiten ein

3.242

Angst vor Dynamo-Fans: Stuttgart fährt erstmals seit 2010 Wasserwerfer auf

10.694

Boxer Marco Huck darf Samstag um WBC-Titel kämpfen

145

Rechtsstreit geht weiter: Kunde will VW zurückgeben

615

Jetzt kommen die Kugeln in die Waffel: Poldi eröffnet Eisdiele

1.596

Mann will mit Ehefrau in den Urlaub und merkt erst in Spanien, dass sie fehlt

2.761

Familienfehde: Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen

2.935

Leipziger Bloggerin entlarvt platte Flirt-Tipps

1.538

Zieht mit dem AfD-Politiker ein Reichsbürger in den Bundestag?

1.974

Mit diesem Nikab-Bild sorgt Alicia Keys für riesige Empörung

2.834

Er ist todkrank und braucht eure Hilfe!

3.745

Bruno hat Rücken! Kann unser Eislauf-Traumpaar dennoch WM-Medaille holen?

606

TV-Show vergisst Kandidaten in der Wildnis

20.673

Wie viele Opfer des Horror-Paars von Höxter gibt es noch?

2.647

Taucher suchen in der Elbe weiter nach vermisstem Philipp (17)

8.598
Update

Polizei erwischt 15-jährigen am Steuer: Der zeigt seine Krankenkarte

4.387

Berliner Münzdiebe wurden in der Vergangenheit gevierteilt

3.123

Er klebte einem Hund die Schnauze zu: Tierquäler kommt hinter Gitter

6.558

Neu-Auswanderer wollen "Krümels Stadl" Konkurrenz machen

2.230

Mann geht auf Polizeiwache und fragt, ob er gesucht wird

3.586

Frau stürzt Böschung hinab und bleibt mit Kopf in Felsspalte stecken

6.192

Männer schneiden Schlange auf und finden ihren vermissten Freund darin

18.051

Ab April im Umlauf: So sieht der neue 50-Euro-Schein aus

5.316

"Fußballgott!": Fans bereiten Schweini heldenhaften Empfang in Chicago

1.592

Flugzeug kommt von Landebahn ab und geht in Flammen auf

3.947

Innenminister Jäger als Zeuge geladen: Was sagt er über Anis Amri?

516

Muslime protestieren gegen schwulen Kita-Erzieher

12.395

Rentner rammt Laterne - die kracht direkt auf Kinderwagen

6.564

Familienfehde eskaliert: Messerstecherei in Herford

16.328
Update

So fies wird GZSZ-"Jule" im Netz gemobbt

17.263

Sie wollte nur ein Selfie machen: 14-Jährige von Baumstamm begraben - tot!

7.629

So spektakulär lief der 100-Kilo-Münzraub wirklich ab

8.692

Lebensgefahr! Aldi Nord ruft diese Puppen zurück

9.246

Ehefrau am Flughafen vergessen! Rentner wird erst in Spanien stutzig

9.252