WhatsApp bekommt neue Funktionen: Auf eine warten viele User schon lange Top Hacker-Angriff auf Facebook: Werden wir jetzt von Kriminellen erpresst? Top Am Sonntag stürmen alle in diesen MediaMarkt. das ist der grund! 2.585 Anzeige Spitzenclub bekommt ein Jahr Europapokal-Verbot Neu Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 6.998 Anzeige
3.945

Trauriges Schicksal: Dieser Zirkusbär wartet in der Todeszone auf seine Rettung

Über viele Jahre wurde er zu Gunsten der Zuschauer missbraucht, als diese ihn nicht mehr sehen wollen, soll der Zirkusbär eingeschläfert werden.

Von Benjamin Schmutzler

Zirkusbär Pardo steht in Spanien auf der Todesliste, doch die Stiftung für Bären kämpft weiterhin um sein Überleben.
Zirkusbär Pardo steht in Spanien auf der Todesliste, doch die Stiftung für Bären kämpft weiterhin um sein Überleben.

Worbis - In Spanien steht der ehemalige Zirkusbär Pardo auf der Todesliste, da in manchen Provinzen Wildtiere in Zirkussen verboten sind. Doch für sein Weiterleben wird gekämpft - auch in Deutschland!

"Spanische Tierschützer, speziell eine Rechtsanwältin, haben uns vergangenes Jahr informiert, dass an der Südküste ein Zirkusbär auf seinen Tod wartet. Deswegen wollten wir natürlich sofort einschreiten und helfen", sagt Rüdiger Schmiedel.

Er ist Geschäftsführer der "Stiftung für Bären", welche sich, wie schon der Name verrät, für Bären, aber auch Wölfe und Luchse einsetzt. Einmal gerettet, sollen die Tiere im Alternativen Bärenpark Worbis in Thüringen ein neues Zuhause und lebenswürdige Umstände erhalten.

Auch die Wolfsmischlinge aus Ohrdruf wurden durch die Unterstützung der Stiftung gerettet (TAG24 berichtete).

Diese kargen Umstände im Süden Spaniens bilden keinen geeigneten Lebensraum für einen Bären. So sieht es auch das Team des Bärenpark Worbis.
Diese kargen Umstände im Süden Spaniens bilden keinen geeigneten Lebensraum für einen Bären. So sieht es auch das Team des Bärenpark Worbis.

Doch warum ein spanischer Bär und was ist überhaupt geschehen? Über viele Jahre wurde Zirkusbär Pardo von ukrainischen Artisten durch die Lande gezogen, für schmerzhafte Kunststücke missbraucht und alles andere als artgerecht gehalten.

Nun ist der 18 Jahre alte Dickhäuter aufgrund des mangelnden Interesse der Spanier an Wildtieren zwar weg von der Zirkusbühne, doch da es in dem südeuropäischen Land nicht genügend Einrichtungen für Tiere in seiner Situation gibt, soll Pardo jetzt eingeschläfert werden. Dies ist hier erlaubt.

In Spanien gibt es keine Hoffnung für den 250-Kilo-Koloss - aber dafür in Deutschland. Rüdiger Schmiedel bestätigte TAG24 auf Anfrage, dass das Tier hier im Bärenpark noch locker 20 Jahre und mehr verleben könne. Der momentane Besitzer wäre bereit, Pardo aus der Todeszone nach Deutschland zu übergeben.

Doch neben den rechtlichen Fragen, die dafür zu klären sind, steht vor allem auch das Finanzielle im Vordergrund. Der Transport des Bären nach Worbis würde ca. 5.000 Euro kosten, die jährliche Unterhaltung zwischen 20.000 und 40.000 Euro.

Bereits 80 Bären konnten dank der Initiative der Bärenstiftung aus schlechten Haltungen befreit werden. Und auch Pardo scheint dank der Initiative und zahlreichen Spenden von Tierfreunden wohl weiterleben zu dürfen.

Die Überführung ist wohl noch im Januar geplant, dann endlich bekommt Pardo den Lebensraum, den er auch verdient.

Fotos: STIFTUNG für BÄREN (SfB)

Mutter (†30) und Schönheitskönigin von Auto erfasst: Fahrer flüchtig Neu Immer mehr 'Silver Surfer': Jeder 2. Rentner ist online Neu Die Deutschen werden immer älter und es gibt ein Problem... 9.887 Anzeige So sexy zeigt Sachsens schönste Polizistin ihren Hintern Neu 13-Jähriger von Jugendlichen mit Eisenstangen zu Tode geprügelt Neu Mit einer 5-Euro-Spende für HOPE kannst Du diesen Traumurlaub gewinnen 2.038 Anzeige Polizist soll Totem die EC-Karte gestohlen und Geld abgehoben haben Neu Senior parkt aus: Mutter (39) und Tochter (11) eingeklemmt Neu Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 6.111 Anzeige Gruppe soll Kinder von alleinerziehenden Vätern gekidnappt haben Neu Schüsse vor Bank, ein Täter noch immer flüchtig: So geht es jetzt weiter Neu Menschen in Panik! Erdbeben in Niedersachsen reißt Bürger aus dem Schlaf Neu Grausame Regel! Meghan hat keine elterlichen Rechte an ihrem Kind Neu Zum dritten Mal: Cottbus holt Ex-Bundesliga-Stürmer Rangelow zurück Neu Toter ohne Namen in Berlin: Jetzt hat er eine Identität! Neu FDP will in Hessen mitregieren, aber nicht unter Tarek Al-Wazir Neu
Nach Kopfschuss: Kölner Geiselnehmer noch immer außer Gefecht Neu CSU-Absage an Grüne: Markus Söder legt jetzt die Gründe offen Neu Frau läuft mit Hund auf Landebahn und sorgt fast für Flugzeugabsturz Neu Rechte Gruppierung plant Demo in Björn Höckes Wohnort Neu Jahrhundertprojekt in Hamburg: Hauptbahnhof soll an drei Seiten wachsen Neu Thomas Dreßen ist "Skisportler des Jahres" Neu Mann randaliert und stürzt mehrfach vom Rad: Als die Polizei kommt, ist er kurz darauf tot Neu Bayern wird Meister! Philipp Lahm glaubt an seinen Ex-Verein Neu Meter weit geschleudert: Wurden diese Katzenbabys aus einem fahrenden Auto geworfen? Neu Update Volksverhetzung im Knast? Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Justizbeamte Neu Kleiner Kasten, große Wirkung: Sorgt diese Idee für kleine Müll-Revolution? Neu Schreckliches Unglück: Zwei Menschen von durchfahrendem Zug erfasst! Neu Nach WM-Teilnahme: War's das schon mit der Nationalelf für Plattenhardt? Neu Frau macht unglaubliche Abnehm-Verwandlung, nachdem sie mit 50 Kilo mehr aufgewacht ist Neu AfD-Antisemit Gedeon: "Ich finde auch Schwule in der Partei nicht gut!" Neu Datenschutz: Nummern statt Namen an der Klingel? So sieht es in Bayern aus Neu "Riskante Aktion": Vergewaltiger zog ein Messer, als die jungen Frauen eingriffen 1.827 Entscheidung gefallen: CSU verhandelt mit Freien Wählern 147 Gewinnt am Sonntag dieser Grüne die Wahl in Hessen? 94 Im Prozess wegen Vergewaltigung an Sohn: Mutter bricht nach Freispruch zusammen! 2.853 "World Wide Wohnzimmer": Daniel Küblböck muss für fiesen Lacher herhalten 1.739 Krise bei Gerry Weber spitzt sich zu: Massiver Stellenabbau bei Modekonzern geplant 119 Streit zwischen deutschen und ausländischen Schülern eskaliert: Polizei fürchtet Rache 2.543 Andreas Gabalier packt aus: Arnold Schwarzenegger bewundert mich 406 Wie Bitte? Nico Schwanz hat Angst vor brünetten Frauen 351 Bulldogge beißt Besitzer (22) den Penis ab und frisst ihn! Jetzt ist das Schicksal des Hundes besiegelt 5.384 Uni Paderborn beschäftigt deutschlandweit die meisten Professorinnen 35 Ex-Bayern-Star Arturo Vidal von Münchner Gericht verurteilt: Summe hat es in sich 2.111 Familienstreit eskaliert: Nackte Frau geht mit Messer auf Ehemann los 2.239 Psychoterror! Einbrecher steigt immer wieder bei derselben Frau ein 1.431 Achtjähriger erschlagen: Familie des Holzklotz-Werfers (10) bekommt Polizeischutz 7.173 Angehörige finden Frau tot in ihrer Wohnung: Was weiß die Polizei? 1.816 Es gibt kein Vor und kein Zurück! Riesen-Brummi in Wohngebiet festgefahren 2.431 Update