Fritz Wagner erklärt: So kam es wirklich zum YouTube-Hit über die "Thüringer Klöße"

Suhl - Der Name Fritz Wagner wird den wenigsten etwas sagen, doch der Song des nun 20-Jährigen ist weit verbreitet. Nun erklärt Kloß-Fritz, wie es zu seinem Kult-Hit über die Thüringer Klöße kam.

Fritz als 13-Jähriger (Kreis) und bei den Aufnahmen zu seinem neuen Song.
Fritz als 13-Jähriger (Kreis) und bei den Aufnahmen zu seinem neuen Song.  © DPA/Screenshot/Instagram/fritz.wagner

Am 13.08.2012 wurde der Song auf YouTube mit einem Video veröffentlicht, das Fritz zum Internet-Star machen sollte. 10 Millionen Klicks und unzählige Kommentare sammelte der eigenwillige Song bisher und ist bis heute nicht in Vergessenheit geraten.

Doch wer hatte eigentlich die Idee dazu? Promiflash verriet Fritz nun, dass eigentlich der Stimmbruch an allem schuld ist!

Denn der damals 13-jährige Fritz sang im Chor eigentlich immer die hohe Stimme, irgendwann ging das nicht mehr. Ein Produzent der Gruppe Rennsteigspatzen, in der Fritz auch aktiv war, schlug ihm dann vor, doch einfach mal das Lied über die Klöße aufzunehmen.

Lebensgefährlich verletzt: Rentner nimmt Lkw die Vorfahrt
Thüringen Unfall Lebensgefährlich verletzt: Rentner nimmt Lkw die Vorfahrt

"Ich koche halt selber sehr gerne und deswegen kam er auf die Idee, dass wir doch das Lied gerne mal aufnehmen können", so der Sänger. Gesagt, getan. Fehlte nur noch das passende Video und die Idee dafür lieferte die Mutter von Fritz. Die wollte damit eigentlich nur dem älteren Publikum eine kleine Freude machen, lieferte aber die Steilvorlage für den Internet-Aufstieg ihres Kindes.

"Eines der deutschesten Videos auf YouTube", wird so nun bei YouTube kommentiert. Und auch Fritz' Lockenmähne hat deutlich zu seinem Kult-Status beigetragen.

Mittlerweile ist der Kloß-Fritz erwachsen geworden, hat eine Ausbildung gemacht und will jetzt aber doch wieder einen Comeback-Versuch starten. Seinen neuen Song "Ich hab ein Date" veröffentlichte er vor wenigen Wochen ebenfalls bei YouTube, der klickte sich bisher auf mittelmäßige 70.000 Aufrufe. Dem Schlager-Genre ist er dabei aber treu geblieben, dabei hört er privat ganz andere Musik.

Da gönnt sich Fritz eher Pop, EDM und - vielleicht überraschenderweise - besonders viel Justin Bieber! Mit genau dieser Musik hat er es bei einem Auftritt auch schon selber versucht, aber "ich bin halt der Kloß-Fritz und damit verbindet man nun mal Schlager und Volksmusik", gibt er zu.

Eine Karriere in der Pop-Musik wird man mit Fritz also ziemlich wahrscheinlich nicht erleben. Bleibt abzuwarten, ob er sich im Schlager etablieren kann, oder ob ihn die Thüringer Klöße sein Leben lang nicht nur im Topf begleiten werden.

Titelfoto: DPA/Screenshot/Instagram/fritz.wagner

Mehr zum Thema Thüringen: