2000 Karten für Europa-League-Match der Eintracht gegen Schachtar übrig

Frankfurt - Lange hieß es, das Heimspiel von Eintracht Frankfurt gegen Schachtar Donezk sei restlos ausverkauft. Jetzt dürfen sich einige Fans doch noch Hoffnung machen, das Match live in der Commerzbank Arena zu erleben.

Die Eintracht-Fans sorgten bislang bei jedem Europa-League-Heimspiel für eine Choreographie.
Die Eintracht-Fans sorgten bislang bei jedem Europa-League-Heimspiel für eine Choreographie.  © DPA

Wie die Eintracht am Donnerstagvormittag mitteilte, sind noch rund 2000 Restkarten für das Sechzehntelfinale in der Europa League verfügbar.

Erworben werden können die Tickets wie üblich im Internet unter www.eintracht.de. Allerdings haben vorerst Mitglieder, die spätestens bis zum 1. Februar in den Klub eingetreten sind, ab "Dienstag, den 5. Februar 2019 ab 10 Uhr bis Mittwoch, 6. Februar 2019", eine Chance auf die Restkarten.

Sollte nach diesem Prozess noch ein Teil-Kontingent übrig sein, geht dieser ab dem 7. Februar um 10 Uhr in den freien Verkauf.

Am Spieltag selbst bleiben die Tageskassen definitiv geschlossen.

Anstoß gegen das Team aus der Ukraine in der Commerzbank Arena ist bereits um 18.55 Uhr.

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0