Tödliches Familiendrama: 60-Jähriger gibt Bluttat zu!

Pforzheim - Nachdem ein 60-Jähriger in Tiefenbronn bei Pforzheim (Baden-Württemberg) seine Ehefrau (38) sowie ein acht Jahre alter Junge umgebracht haben soll, gibt es nun Neuigkeiten.

Ende Mai: Ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes und ein Mitglied des Kriseninterventionsteams in Tiefenbronn.
Ende Mai: Ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes und ein Mitglied des Kriseninterventionsteams in Tiefenbronn.  © DPA

"Der Beschuldigte, welcher sich nunmehr in einem Justizvollzugskrankenhaus befindet, konnte zwischenzeitlich vernommen werden", schreiben Staatsanwaltschaft und Polizei. Und weiter: "Er hat den Tatvorwurf eingeräumt."

Ob der 60-Jährige zur Tatzeit unter Alkohol oder Medikamenten stand, sei Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Wie berichtet, hatte ein elf Jahre alter Sohn die Bluttat mit lebensgefährlichen Schnittverletzungen überlebt. Zeugen waren auf das schwerverletzte Kind aufmerksam geworden, als es auf die Straße lief.

Polizeifahrzeuge vor dem Tatort.
Polizeifahrzeuge vor dem Tatort.  © EinsatzReport24

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0