Justizminister: Wer Rettungskräfte angreift, soll in den Knast

TOP

Fastfood-Riese lässt Essen schon bald nach Hause liefern

NEU

Neuhaus warnt vor angeschlagenen Löwen

NEU

Opa Herwig (71) will das neue Supertalent werden

NEU

Verfolgungsjagd? Polizist rast mit seinem Ferrari durch Blitzer

NEU
5.241

Tiefgarage stürzt zusammen: Mindestens zwei Tote

Beim Einsturz einer Tiefgarage am Montag in Tel Aviv gab es Tote. 
Mehr als 20 Personen wurden bei dem Einsturz verletzt, zwei starben.
Mehr als 20 Personen wurden bei dem Einsturz verletzt, zwei starben.

Tel Aviv - Beim Einsturz einer im Bau befindlichen Tiefgarage in Tel Aviv sind mindestens zwei Menschen getötet und mehr als 20 verletzt worden.

Zwei Menschen wurden lebend aus den Trümmern gerettet, drei weitere Verschüttete wurden zunächst noch vermisst, wie ein Sprecher der Rettungskräfte am Montag sagte.

Widersprüchliche Angaben gab es zur Ursache für das Unglück. Israelische Medien berichteten zunächst, ein Kran sei auf das Gebäude gefallen und habe den Einsturz verursacht. Eine Polizeisprecherin dementierte dies jedoch später. 

Ein Sprecher der Feuerwehr sagte dem israelischen Fernsehsender Channel 10: "Erst ist ein Teil des Gebäudes eingestürzt, dann der Kran, und dann das weitere Gebäude."

Die Ursache des Unglücks ist noch nicht bekannt.
Die Ursache des Unglücks ist noch nicht bekannt.

Bei dem Einsturz des unterirdischen Parkhauses seien Bauarbeiter eingeschlossen worden, meldete der Rundfunk. Eine Augenzeugin sagte dem Sender, sie habe einen lauten Knall gehört. "Es fühlte sich an wie ein Erdbeben."

Zahlreiche Rettungskräfte suchten nach Überlebenden. Es wurde befürchtet, dass der Bau weiter in sich zusammensackt. Diese Sorge erschwerte die Arbeiten. 60 Soldaten einer speziellen Einheit der Armee seien zu Hilfe gerufen worden, berichtete der Rundfunk.

Ärzte des benachbarten Assuta-Krankenhauses liefen zum Unfallort, um Verletzte zu behandeln. "Es ist ein schlimmer Anblick, wie bei einem großen Anschlag", sagte Professor Schuki Schemer, Vorstandsvorsitzender der Klinik.

Die Polizei sperrte den Unfallort in Ramat Hachajal im Norden Tel Avivs weiträumig ab und forderte Schaulustige auf, sich zu entfernen. 

UPDATE 6.9.2016 11:02 Uhr: In den Trümmern sind zwei weitere Leichen gefunden worden. Es handle sich um Bauarbeiter. Damit steigt die Zahl der Toten auf vier. Drei weitere Personen werden derweil noch vermisst.

Fotos: dpa/Israelische Polizei

Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

6.618

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

3.518

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

3.800

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

445

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

2.445

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

11.561

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

1.396

Diese neue Schokolade soll nicht dick machen

1.184

Fast 40 Kilo abgenommen! So sieht Willi Herren nicht mehr aus

2.778

Probleme mit Sicherheitsgurten: Ford ruft 680.000 Autos zurück 

1.408

Raser baut heftigen Unfall, während er bei Facebook live ist

8.133

Wegen 40 Euro! 19-Jähriger erwürgt Mithäftling

3.722

Patientin sexuell missbraucht? Uniklinik-Arzt vor Gericht

4.746

670 Jobs weg: Endgültiges Aus für Kaufhaus Strauss

2.361

Eine Million sind betroffen! Hacker greifen Smartphones an

5.247

Eltern töten vierjährige Tochter mit Heroin und Ketamin

9.853

Finanzminister Söder steckt in Fahrstuhl fest!

1.099

Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen wieder aufgetaucht?

2.702

"Jesus hat es befohlen" - Mann schlägt Freundin fast blind

2.390

Nach Scheidung! Mörtel macht erschreckendes Geständnis

11.393

Verfassungsschutz enttäuscht von Thüringer Linken

321

"Liebe deine Stadt": Poldi mit Liebeslied für seine Heimat

738

Thüringer soll online Waffen gegen Flüchtlinge verkauft haben

2.260

Freier bezahlt 100 Huren mit Falschgeld

4.148

Irre Eltern verheiraten ihre dreijährigen Zwillinge

3.059

Gefährlicher Heiratsschwindler endlich geschnappt

1.644

Betrunkener stoppt Noteinsatz mit Butterwurf

1.943

Tote bei schrecklichen Unwettern in Kolumbien 

402

Formel-1-Hammer: Weltmeister Rosberg tritt zurück

8.066

Ich kandidiere! Somuncu will Deutschlands erster türkischer Kanzler werden

4.866

Gisela May ist gestorben

3.610

Fußball-Revolution im DFB-Pokal: Ab sofort vierte Einwechslung 

1.542

Spinnt der? Mann macht Salto vor einfahrender U-Bahn

2.177

Sex-Lehrerin schlief mit Schüler und benotete ihn dafür

7.277

Was ist das? Tausende rosa Glibber-Kreaturen am Strand entdeckt

4.149

Prozess geht weiter: Lehrer soll Playmate gestalked haben

1.450

21 Jahre nach Hinrichtung: Mann freigesprochen

7.492

4000 Tote! Massengrab mitten in Berlin entdeckt

13.062

RB-Coach Hasenhüttl bestätigt Interesse von Arsenal

3.966

Er lieferte uns einen Megahit, doch jetzt hat er keinen Bock mehr aufs Singen

4.310

Welpe rettet Frauchen vor Vergewaltigung

4.799

Sie können nicht ohne einander: Diese beiden Stars heiraten wieder

8.676

Rentner jagt Marder mit Heißluftpistole und setzt Fassade in Brand 

2.062