Tier-Retter-Farm in Not: Hier finden kranke Tiere ein Heim - bis jetzt

Arizona (USA) - Aimee Takaha kümmert sich mit viel Herz auf ihrer Farm in Arizona um die Rettung und Pflege von kranken Nutztieren. Auch traumatisierte und behinderte Menschen finden dort Hilfe. Jetzt soll die gepachtete "Aimee's Farm Animal Sanctuary" abgerissen werden. Das Aus für die Tierrettung?

Aimee Takaha.
Aimee Takaha.  © Screenshot/Facebook/Aimees fundraiser for Aimees F

Aimee Takaha hat nur noch wenig Zeit, um ihre Farm zu retten. Genauer gesagt, bleiben ihr nur noch sechs Monate, bis alles vernichtet werden soll. Das Grundstück gehört nämlich nicht ihr.

Das will sich Aimee natürlich nicht gefallen lassen. Sie kämpft. Ein Kampf für eine besondere Mission: "In Not geratene Nutztiere zu retten, zu rehabilitieren und zu beherbergen, um für diejenigen zu sprechen, die keine Stimme haben."

Es wird ein Kampf gegen Windmühlen.

Insgesamt muss die Amerikanerin umgerechnet knapp 458.000 Euro aufbringen, um die Farm zu retten, beziehungsweise zu kaufen. Schafft sie das nicht innerhalb des nächsten halben Jahres, war es das mit der Tierrettung, die ihr so am Herzen liegt.

Helfen soll jetzt ein emotionaler Spendenaufruf auf Facebook.

"Zum Kauf brauche ich mindestens 100.000 Dollar (90.310 Euro) als Anzahlung oder (...) jemanden, der ein Herz für meine Mission hat und eine Liebe zu Tieren und Menschen, der es möglich machen würde, meine Arbeit hier bis ans Ende meiner Tage fortzusetzen", so die verzweifelte Tierretterin.

Die Farm sei ein Ort voller Liebe und Heilung. Nicht nur für die Tiere, von denen sie in den letzten Jahren Hunderte gerettet hat, sondern auch für die Menschen, die sie auf der Farm besuchen, so Aimee Takaha.

Damit könnte es bald vorbei sein.

Bisher konnte Aimee insgesamt umgerechnet rund 48.000 Euro sammeln (Stand 1. März). Das reicht noch lange nicht, um die Anzahlung, geschweige denn den Kauf der geliebten Farm zu finanzieren.

Deshalb ihr Aufruf: "Lasst uns gemeinsam diesen Ort behalten, an dem wir alle so hart gearbeitet haben. Das ist nicht meine Farm, sondern sie gehört uns allen."

Ihr wollt Aimee und ihren Tieren helfen? Spenden könnt Ihr hier.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Aimees fundraiser for Aimees F

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0