So flauschig! Warum will niemand diese süßen Fellkugeln aufnehmen?

München - Rund, flauschig und kleine Knopfaugen: Man kann es bei ihrem Anblick kaum glauben, doch die Chinchillas Kurkuma, Kisha und Nuha finden einfach kein Zuhause.

Die Chinchilla-Gruppe hofft endlich auf ein neues Zuhause.
Die Chinchilla-Gruppe hofft endlich auf ein neues Zuhause.  © Tierheim München

Seit 2016 sitzen die kleinen Fellkugeln im Tierheim München und niemand scheint sich für sie zu interessieren.

Ein Umzug ihrer Besitzer wurde den Tierchen zum Verhängnis: Seit über drei Jahren hofft das Trio im Tierheim auf ein neues Zuhause.

Kurkuma wurde im Juli 2009 geboren, Kisha und Nuha im Mai 2010. Sie sind ein eingespieltes Team und im Umgang miteinander sehr harmonisch.

Deshalb sucht die WG ein neues Zuhause, in dem alle drei Plüschnasen Platz haben.

Anfangs sind sie noch etwas schüchtern, doch schnell erkunden die kleinen Nager ihrer Umgebung mit großer Neugier.

Dabei sind die zwei Böcke (Kurkuma und Nuba) ein bisschen mutiger, doch auch die kleine Kisha lässt sich mit ein paar Leckereien schnell aus der Reserve locken.

Für neue Beschäftigungsmöglichkeiten sind die Chinchillas immer zu begeistern.

Kisha hat mit Zahnprobleme zu kämpfen und muss circa alle zwei Monate vom Tierarzt kontrolliert werden. Da die Bande schon so lange im Tierheim sitzt, ist sie den Pflegern ans Herz gewachsen. Sie wünschen sich sehr, dass die Chinchillas nun endlich ihr wohlverdientes Zuhause bekommen.

Mehr Informationen über das Dreiergrüppchen bekommst Du unter Tel.: 08992100052 oder einfach direkt im Kleintierhaus München-Riem zu den Besuchszeiten von Mittwoch bis Sonntag, 13 bis 16 Uhr.

Titelfoto: Tierheim München

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0