Schock für Tierfreunde: Obdachloser wirft Frettchen auf parkende Autos

Harrogate (Großbritannien) - Ein Obdachloser (25) warf in der britischen Stadt Harrogate zwei Frettchen und eine Kiste auf mehrere Fahrzeuge.

Die Frettchen überlebten diese abscheuliche Tat.
Die Frettchen überlebten diese abscheuliche Tat.  © 123RF/Rashid Valitov (Symbolbild)

Am Montagabend erhielt die Polizei mehrere Notrufe, weil ein sichtlich aufgebrachter oder verwirrter Mann Tiere und Gegenstände auf parkende Autos warf.

Sofort machten sich die Beamten auf den Weg in die Woodfield Road, wo der Mann noch immer wütete.

Als die Beamten eintrafen, so berichten sie, fanden sie einen 25-jährigen Obdachlosen vor. Er soll mit zwei Frettchen und einer Transportbox mindestens ein Dutzend Autos beschädigt haben.

Neben Kratzern und Dellen konnten die Ermittler auch zu Bruch gegangene Fenster an den zwölf Fahrzeugen feststellen.

Die Polizisten verhafteten den jungen Mann sofort und fingen die beiden Tiere ein. Sie wurden der "Royal Society for the Prevention of Cruelty to Animals" (deutsch: Königliche Organisation zur Verhütung von Tierquälerei) übergeben. Dort werden sie jetzt wieder aufgepäppelt und danach an ein Tierheim übergeben.

Beamte suchen jetzt weitere Geschädigte, die ihr Auto eventuell sofort umgeparkt haben, und Zeugen, die noch mehr Hinweise zu der Tat geben können.

Gegen den Mann wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt und weil er zwei unter besonderem Schutz stehenden Tieren unnötiges Leid zufügte.

Die Polizei eilte zum Ort des Geschehens.
Die Polizei eilte zum Ort des Geschehens.  © 123RF/Ben Gingell (Symbolbild)

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0