Ein Traum für Tierfreunde: Diese Hunde und Katzen brauchen Hilfe

München - Neben rund 3000 Fundtieren jährlich werden im Münchner Tierheim etwa 5000 Haustiere, Nutztiere und kleinere Wildtiere untergebracht und versorgt. Viele werden innerhalb eines Jahres vermittelt, doch manche Sorgenkinder sind mehrere Jahre oder sogar lebenslang im Heim.

Die hier vorgestellten Tiere haben eine besondere Geschichte, aber haben es deshalb nicht weniger verdient, geliebt und umsorgt zu werden.

Hundegeschwister Clifford und Lisa

Die Geschwister Clifford (rechts im Bild) und Lisa wurde am 21. April 2004 geboren. Beide sind kastriert. Sie kamen 2018 auf den Gnadenhof des Tierheims, da ihr Besitzer sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um sie kümmern konnte.

Beide Hunde sind freundlich und unauffällig. Sie sind für ihr Alter fit und mit Artgenossen verträglich. Sie laufen schön an der Leine, sind folgsam, sehr gut erzogen und stellen keine großen Ansprüche. Da Clifford und Lisa nur zusammen vermitteln werden, sollte der neue Besitzer genügend Platz bieten können. Eine ruhige Familie mit Jugendlichen ab 12 Jahren im ländlichen Bereich wäre ein Traum.

Wenn Du Dich für die Vierbeiner interessierst, kann Du Dich von Mittwoch bis Sonntag von 14.00 bis 16.00 Uhr auf dem Gnadenhof in Kirchasch bei Erding melden. Telefonische Auskünfte bekommst Du unter Tel.: 0812214351 oder Tel.: 01752573482. Außerdem kannst Du bei Interesse eine E-Mail an petra.strauch@tierschutzverein-muenchen.de schreiben.

© Tierheim München

Malteser-Mix Lesi

Malteser-Mischlingsrüde Lesi wurde durch die Behörden wegen schwerer Misshandlung beim ehemaligen Besitzer am 30. Januar 2019 beschlagnahmt. Er war ein sogenannter "Bettlerhund" und hatte zahlreiche alte Rippenbrüche. Der Mischling wurde am 10. September 2017 geboren und ist nicht kastriert.

Trotz seiner schmerzhaften Erfahrungen ist Lesi ein lustiger und anhänglicher kleiner Kerl geblieben, der sich gerne und schnell an seine Menschen bindet. Lesi braucht etwas Fellpflege und sollte, wegen seiner kurzen Beinchen, nicht zu viele Treppen steigen müssen.

Es wird eine nette Familie gesucht, die sich um den kleinen Mann kümmert und ihn seine schreckliche Vergangenheit vergessen lässt.

Wenn Du ein Herz für Lesi hast, melde Dich bitte von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr in der Hundequarantäne im Tierheim. Telefonische Auskünfte bekommst Du unter Tel.: 08992100043.

© Tierheim München

Katze Hexi

Die Europäisch-Kurzhaarkatze Hexi wurde 2008 geboren und kam ins Tierheim, weil sich ihre Vorbesitzerin aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um sie kümmern konnte.

Hexi ist eine ruhige Katzendame, die jedoch in ihrem neuen Zuhause keine Kinder oder andere Tiere um sich haben möchte. Lieber genießt sie Freigang in verkehrsarmer Gegend.

Ihre neuen Halter sollten bereits Erfahrung mit Katzen mitbringen, denn laut Vorbesitzerin ist die Katze angriffslustig. Seit einer Zahnbehandlung im Tierheim ist Hexi aber viel braver geworden, daher wird vermutet, dass sie einfach nur zickig ist, wenn sie Schmerzen hat oder ihr etwas nicht passt. Hexi möchte nicht bedrängt werden, daher sollten in ihrem neuen Zuhause Rückzugsmöglichkeiten vorhanden sein.

Wenn Du das nötige Feingefühl für Hexi hast, dann bitte melde Dich im Katzenhaus unter Tel.: 08992100036 oder komm persönlich zu den Besuchszeiten von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr im Tierheim vorbei.

© Tierheim München

Katzen-Quartett

Die vier Europäisch-Kurzhaar-Katzen Cinderella, Pocahontas, Pongo und Jasmin (stellvertretend auf dem Bild sind Cinderella und Pocahontas) wurden zwischen 2016 und 2017 geboren und kamen zusammen mit einigen weiteren Katzen aufgrund von Überforderung der Besitzer ins Heim.

Menschenkontakt ist ihnen bisher anscheinend wenig zuteilgeworden: die Tiere sind sehr scheu und schreckhaft. Sie brauchen ein ruhiges, neues Zuhause bei sehr verständnisvollen und einfühlsamen Katzenfreunde. Da die Katzen bisher Freigang hatten, sollten die Katzen auch weiterhin in einem Zuhause auf dem Land raus können.

Die beiden Pärchen würden gerne jeweils zusammen ein neues Plätzchen finden, da sie sehr aneinander hängen. Mit anderen Tieren sind sie verträglich. Kindergeeignet sind die vier scheuen Miezen leider nicht.

Wenn Du Interesse an den schüchterne Katzen hast und Cinderella und Pocahontas oder Pongo und Jasmin bei Dir aufnehmen möchtest, dann bitte melde Dich im Katzenhaus unter Tel.: 08992100036 oder komm persönlich zu den Besuchszeiten von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr im Tierheim vorbei.

© Tierheim München

Pekinese-Mix Page

Mischlingshündin Page wurde am 24. Oktober 2018 geboren. Sie kam am 23. Februar 2019 ins Tierheim, weil ihr ehemaliger Besitzer kein passendes Zuhause für sie finden konnte.

Die clevere Page wohnt derzeit bei einer unserer Kolleginnen. Die Hündin ist bereits stubenrein und schläft nachts brav durch. In neuen Situationen zeigt sie sich noch ein wenig verunsichert. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit ist sie selbstbewusst. Page ist mit Artgenossen verträglich, sie ist lustig und spielt gerne, insbesondere mit kleineren Hunden. Da es die Teenagerin schon faustdick hinter ihren Plüschohren hat, sollte man ihr nicht zu viel durchgehen lassen und mit ihr eine Hundeschule besuchen.

Wenn Du Dich für das Hundemädchen interessierst, dann bitte melden Sie sich per E-Mail bei Marion Eggl unter: m.eggl@tierheim-muenchen.com.

© Tierheim München

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0