Schumachers Ex-Manager: "Seine Familie sagt nicht die volle Wahrheit"

TOP

Riesen-Razzia in Dresden! Bundespolizisten stürmen Dutzende Wohnungen

TOP
Update

Knast-Details! Hoeneß hatte Angst vor Fotos in der Dusche

TOP

Rentner tot in Tiefkühltruhe in Berlin entdeckt

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
2.165

So lässt sich jedes Tier trainieren

Dresden - Der Dresdner Tierpsychologe Axel Reichert zeigt, wie sich Tiere am besten erziehen lassen.
Seit 2009 hilft Axel Reichert (37) Rat suchenden Tierhaltern. Immer an seiner Seite sind die Australian Shepherds Jess (7, l.) und Oskar (5), die auch als Therapiehunde in Förderschulen im Einsatz sind.
Seit 2009 hilft Axel Reichert (37) Rat suchenden Tierhaltern. Immer an seiner Seite sind die Australian Shepherds Jess (7, l.) und Oskar (5), die auch als Therapiehunde in Förderschulen im Einsatz sind.

Von Antje Meier

Dresden - Wenn der Hund ständig bellt, der Wellensittich sich die Federn rupft und Miezekatze die Möbel zerkratzt, liegt das meist am Halter, meint Tierpsychologe Axel Reichert (37). Der Dresdner geht den Macken unserer Lieblinge auf den Grund.

„Macken bei Tieren entstehen durch nicht artgerechte Haltung“, klärt der Tierexperte auf.

„Wellensittiche zum Beispiel leben in großen Scharen“, sagt Reichert. Werden sie allein gehalten, ist das Federrupfen ein typisches Signal für Einsamkeit.

Stubentiger hingegen können eine Art „Lagerkoller“ kriegen. „Die Katze streift normalerweise draußen umher, prügelt sich ab und zu und fängt Mäuse. Wird sie in der Wohnung gehalten, muss sie beschäftigt werden“, meint der Katzenversteher. Denn langweilt sich die Katz’, macht sie Terror.

Tierpsychologe Axel Reichert weiß, was in den Köpfen der Tiere vorgeht.
Tierpsychologe Axel Reichert weiß, was in den Köpfen der Tiere vorgeht.

Die meisten Probleme hat der Mensch allerdings mit seinem besten Freund.

„Hunde begleiten einen mehr im Alltag. Da gibt es die Situation Hund-Jogger, Hund-Fahrrad, Hund-Katze oder Hund-Hund.“ Für jedes auftretende Symptom müsse die richtige Ursache gefunden werden.

„Oft ist aber die Kommunikation das Problem. Der Mensch versteht nicht, wie wirke ich auf meinen Hund“, weiß Reichert, der selbst zwei Australian Shepherd hat.

Doch der Tiertherapeut beruhigt: „Man kann jedes Tier trainieren. Auch wenn man ein Meerschweinchen nicht dazu bekommt, Sitz zu machen.“

Es müsse sich nur für das Tier lohnen. Wichtig seien dabei viel Geduld, Training und eine tiefe Bindung zwischen Mensch und Tier.

Mehr Infos unter: www.animalmanship.de

Wenn der Hund streikt

Wenn Hunde Macken entwickeln, kann das für andere schnell gefährlich werden.
Wenn Hunde Macken entwickeln, kann das für andere schnell gefährlich werden.

Ob groß oder klein: Jeder Hund kann zum Terror-Tier werden.

„Probleme mit dem Hund sind schwerwiegender, da jemand zu Schaden kommen könnte“, merkt Tierpsychologe Axel Reichert an. Häufigste Auffälligkeiten sind Aggressionen gegenüber Artgenossen, vor allem an der Leine, und Dauergebell in der Wohnung.

„Als Erstes muss man immer die Ursache für das Verhalten des Hundes ausmachen“, erklärt der Profi. „Dafür stelle ich zum Beispiel Kameras inder Wohnung auf, um zu sehen: Bellt der Hund, weil er das Alleinsein nicht gewohnt ist, aus Frustration, Angst oder weil er etwas hört?“

Grundlage für jede Problembehebung: eine intakte Mensch-Hund-Beziehung.

„Je stärker die Bindung, umso problemloser ist der Gehorsam.“ Gestärkt wird die Bindung durchs Spielen, Spazierengehen und ganz wichtig: Kommunikation – über Sprache, Gerüche sowie Mimik und Gestik.

Reichert: „Oft verbringt der Mensch einfach zu wenig Zeit mit seinem besten Freund.“

Wenn die Katze die Krallen ausfährt

Miau! Wenn der Katze etwas nicht passt, teilt sie das ihrem Besitzer gern lautstark mit.
Miau! Wenn der Katze etwas nicht passt, teilt sie das ihrem Besitzer gern lautstark mit.

Macht der Schmusekater Ärger, leidet darunter nicht nur der Mensch.

Oft werden Möbel, Tapeten und Gardinen zum Opfer der Krallen.

„Man kann einer Katze nichts verbieten. Ist man aus dem Haus, macht sie eh, was sie will“, erklärt Axel Reichert. „Aber man kann ihr Alternativen anbieten.“

Heißt: Sind ausreichend Kratzgelegenheiten wie Kratzbaum, Äste oder Stämme da, verschont die Katze auch das teure Sofa. Liege- und Sitzflächen an Fenstern sorgen zu dem für Unterhaltung der Katze. Denn schon vorbei fliegende Vögel oder Blätter machen das Katzenlebenviel spannender.

„Um bei Katzen die Ursache für ein Fehlverhalten zu finden,muss man Dinge ausprobieren.Wenn es nicht besser wird, lassen und das nächste probieren“, rät der Tierexperte.

Dabei sollten Katzenhalter aber nicht zu viel auf einmal verändern.

„Sonst weiß man nicht mehr,was die Verbesserung herbei geführt hat.“

Was gar nicht geht: Der Katze das Territorium wegnehmen. Durfte die Katze ins Schlafzimmer und plötzlich nicht mehr?

Das lässt sich Katze nicht gefallen und wird lautstark protestieren.

Fotos: imago, Thomas Türpe

Selbstbefriedigung im Camp? Kader erklärt wie es geht

NEU

Gnade! Obama erlässt Whistleblowerin 28 Jahre Haft

NEU

Weil es zu lange dauerte! Frau überfährt absichtlich Hund

NEU

RB-Trainer Hasenhüttl sicher: Leipzig in Top-Verfassung für Rückrunde

NEU

Brand zerstört Dutzende Häuser in Touristenstadt

NEU

Kunst oder Blasphemie? Mann wegen Liegestütze auf dem Altar verurteilt

NEU

Hat es jetzt in echt gefunkt? GZSZ-Liebespaar postet innige Kuba-Bilder

NEU

Drogendeal geplatzt: Frau beschwert sich bei der Polizei

NEU

Diese blauen Bäume aus Deutschland verwirren Menschen weltweit

2.283

Sarah Lombardi: Sie hätte sich auch ohne Affäre von Pietro getrennt

3.145

Beim Dreh! Syrer von MDR-Filmteam hunderte Meter von Rechten gejagt

6.593

Erdloch verschluckt fast kompletten Lkw samt Fahrer

1.679

Das Baby ist da! Sarah Connor zum vierten Mal Mutter

3.027

Schrecklich! Völlig abgemagerte Bären betteln um Essen

5.202

Ballerte ein Hannover-Fan mit einer Waffe auf Polizisten?

2.588

27-Jähriger soll "Ungläubige" getötet haben! Schriftzeichen an Wand gemalt

5.518

Schießerei in Mexikos Urlaubsparadies: Vier Tote in Cancún

1.296

Mit HIV angesteckt: Frau fordert 110.000 Euro Schmerzensgeld

2.978

Bullenkopf-Skandal! Heute fällt das Urteil für Dynamo

4.474

Neue Details! Amri wurde nach Anschlag in Bus erkannt und gefilmt

5.468

Schlangen-Alarm! "Die waren drin bis in meine Vagina"

8.880

Feuerwehr rückt an, um Pferd aus vereistem Pool zu retten

2.558

Internet-Betrüger zocken WhatsApp-User ab

5.437

An diesem Tag haben die Deutschen am meisten Sex

7.970

Versehentlicher Luftangriff! Kampfflugzeug tötet mindestens 50 Menschen

2.661

Deutsche Handballer im Schongang ins WM-Achtelfinale

1.127

Großes Comeback: Diese beiden sind bald TV-Kollegen

5.762

Kuriose Postsendung: Zollamt findet 140 getrocknete Frösche in Paket

1.613

Cindy Crawfords Tochter zeigt uns ihre heiße Bikini-Figur

3.090

Bock auf Bier? Einbrecher betrinkt sich und geht wieder

2.171

Stiftung Warentest warnt: Dieser Tee könnte krebserregend sein!

9.180

Alarmgesicherte Unterhose soll vor Übergriffen schützen

5.137

Russischer Hodennagler flüchtet nach Frankreich

8.175

Rapper Kay One trauert um Kumpel! Er starb bei Horror-Crash

11.164

Vorsicht! Drogerie "dm" warnt vor dieser Fake-App

3.982

250-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig gefunden

6.540
Update

Belgischer Flügelspieler im Visier von RB Leipzig

3.102

Achtung! Diese süße WhatsApp-Nachricht ist gefährlich

11.022

Das sagt Jens Büchners Freundin zur Drillings-Beichte im Dschungel

13.032

DSDS-Kandidat Isma nach Interview verhaftet

11.112

Einbrecher entleert Hunderte Getränkedosen einer Diskothek

1.789

Diese Promi-Lady macht jetzt auf düster und keiner erkennt sie

6.422

Frau zieht vor Donald Trump plötzlich blank

3.263