Weihnachten mit Til Schweiger: Dana berichtet von Kippen, Alkohol und langweiligen Geschenken

Hamburg - Weihnachten bei Promis - wie ist das eigentlich? Bei Til Schweiger gibt es schräge Traditionen, von denen seine Ex-Frau Dana in der Zeitung Welt berichtet.

Dana Schweiger verschenkt dieses Jahr ihr eigenes Buch an ihren Ex-Mann Til.
Dana Schweiger verschenkt dieses Jahr ihr eigenes Buch an ihren Ex-Mann Til.  © Georg Wendt/dpa

Demnach gebe es viel Zigarettenrauch, Alkohol und immer die gleichen Geschenke. Dabei sieht alles auf den ersten Blick harmonisch aus.

Obwohl der Schauspieler und die 51-Jährige seit 14 Jahren getrennt sind, feiern die beiden weiterhin Weihnachten mit ihren vier Kindern zusammen.

Dieses Jahr wird das vermutlich in Hamburg sein, da alle Familienmitglieder die Stadt lieben würden.

Das mache alles einfacher. "Außer für Til. Der hat jetzt schon schlaflose Nächte, weil er weder weiß, wo er einen Weihnachtsbaum herbekommt, noch, wie er den in seinem Golf nach Hause kriegt."

Die Villa des 56-Jährigen soll übrigens ganz so wie seine Barefoot-Shops eingerichtet sein, berichtet Dana.

"Genauso wohnt er auch: in einer gediegenen beige-weißen Beachhaus-Cosiness aus Kaschmirkissen, fluffy Frotteesachen, Holztischkeramik in Hamburg-Hochkamp."

Dazu brenne zu Weihnachten ein "Lichtermeer aus Aromakerzen". Aber nicht nur der Kerzenduft raube den Gästen den Atem.

Kippenqualm und Rotwein

Til Schweiger ist nach den Aussagen seiner Ex-Frau Kettenraucher.
Til Schweiger ist nach den Aussagen seiner Ex-Frau Kettenraucher.  © Britta Pedersen/ZB/dpa

"Tils Haus gleicht einer schottischen Moorlandschaft: Nebelfelder zum Schneiden dicht. Er raucht ja Kette, bei Tisch, im Gym, praktisch überall. Ich packe deshalb grundsätzlich nur Garderobe ein, die man kochen kann", schreibt Dana Schweiger.

Auch auf der Toilette könne Til das Rauchen nicht sein lassen. Oft lese er mit Kippe im Mund Drehbücher "auf seinem beheizbaren Badezimmerthron, seinem japanischen Klo für den Preis eines Kleinwagens".

Deswegen müsse unbedingt sichergestellt sein, dass "immer genug Zigaretten im Haus sind, Bier und Rotwein sowieso".

Der Rotwein stamme übrigens aus seiner eigenen Barefood-Linie und werde leidenschaftlich von Til Schweiger getrunken.

Besonders gern nippe er spät abends am Glas, schildert Dana das Trinkverhalten ihres Ex.

Normalerweise ernähre sich Til ausschließlich von Joghurt mit Obst und Salat.

"Aber um 22 Uhr überfällt ihn die Süßigkeiten-Rotwein-Attacke, dann manscht er Gummibärchen und Lebkuchen und Häagen-Dazs-Vanille-Eis direkt aus der Familienpackung."

Dana schwärmt vom Weihnachts-Til

Jahrelang waren Til Schweiger und Dana verheiratet. Sie kennen daher gegenseitig ihre Macken. (Archivbild)
Jahrelang waren Til Schweiger und Dana verheiratet. Sie kennen daher gegenseitig ihre Macken. (Archivbild)  © Horst Ossinger/dpa

Es komme auch vor, dass Til Schweiger vom Rotwein auf dem Sofa einschlafe.

Daher packe er bei der Bescherung als letztes sein Geschenk aus. Was er dieses Jahr bekommt, hat Dana auch bereits verraten. Sie will ihm zwei Ausgaben ihres Buches über ihr Leben schenken.

Ein Exemplar für ihn und eins zum Weiterverschenken. "Wie man Promotion für sich macht, habe ich schließlich von ihm gelernt", schreibt Dana in der Welt.

Der Regisseur und Schauspieler selbst zeige übrigens wenig Einfallsreichtum und verschenke jedes Jahr das Gleiche: Kaschmirpullover von Barefoot.

"Wir besitzen die Pullis inzwischen in allen erdenklichen Blau-, Grau- und Grüntönen, jedes Jahr gibt es die neue Kollektion."

Und obwohl Dana seine Geschenke selber zuvor einpacken müsse, solle sie begeistert "Oh" und "Ah" rufen.

Doch trotz allem ist das Weihnachtsfest der Schweigers etwas ganz besonderes. "Zuhause, allein mit seiner Familie, wenn er niemanden anrufen kann, weil alle Menschen Weihnachtsferien machen – das ist der tollste Til!", schreibt Dana.

"Wenn er den ganzen Tag in seinem rot-weiß gestreiften Weihnachtspyjama herumläuft, 'Risiko' oder 'Backgammon' mit uns spielt, nicht müde, erschöpft, gestresst, genervt ist, dann würde ich ihn glatt noch mal heiraten."

Titelfoto: Montage: Britta Pedersen/zb/dpa, Georg Wendt/dpa

Mehr zum Thema Til Schweiger:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0