Fans können es nicht fassen: Til Schweiger schockt mit Prügel-Video

Hamburg - Aufregung am Rande der Tatort-Dreharbeiten auf Neuwerk: Mit einer vermeintlichen Prügel-Attacke hat Til Schweiger jetzt viele seiner Fans geschockt.

Der Schauspieler Til Schweiger steht vor einer Stellwand mit dem "Tatort"-Logo.
Der Schauspieler Til Schweiger steht vor einer Stellwand mit dem "Tatort"-Logo.  © DPA

In einem kurzen Video, das der 55-Jährige bei Instagram postete, ist zu sehen, wie er seinen Schauspiel-Kollegen Ben Münchow niederschlägt.

Dieser sitzt auf einer Bank und ermahnt Til: "Man Til, jetzt hör doch mal auf mit diesen Faxen - wir müssen Text machen!"

Til dreht sich daraufhin zu ihm um und boxt ihm augenscheinlich ins Gesicht, dann tritt er mit dem Fuß nach. Natürlich ist das Ganze nur gestellt. Durch die Sound-Effekte und das Eingreifen des Regisseurs Eoin Moore, der so tut, als würde er Til beruhigen, wirkt das Video aber zunächst authentisch.

Doch spätestens in dem Moment, als sich Ben lachend in Richtung Kamera wendet, wird klar, dass natürlich alles nur gestellt ist.

Viele Fans von Til Schweiger können über das Fake-Video aber nicht so recht lachen. "Voll brutal bei Euch! Unmöglich", findet ein Zuschauer. Und: "hey benimmt man sich so..kann denn jeder ausrasten oder nur Herr Schweiger ...ich fass es nicht".

"Gewalt ist keine Lösung", lautet ein weiterer humorloser Kommentar unter dem Video. Statt dem User den Spaß zu erklären, schießt noch einer hinterher: "tatort mit schweiger noch weniger". (Rechtschreibung übernommen)

Fahri Yardim als Yalcin Gümer (links) und Til Schweiger als Nick Tschiller (rechts) ermitteln auf Neuwerk.
Fahri Yardim als Yalcin Gümer (links) und Til Schweiger als Nick Tschiller (rechts) ermitteln auf Neuwerk.  © NDR / Das Erste

Ein anderer Follower schreibt: "Til, muß man gleich die Fäuste sprechen lassen, erwachsen sieht anders aus!" Anschließend wird der Beitrag noch untermauert mit: "kommt bestimmt vom honig im kopf."

Til Schweigers Remake von "Honig im Kopf" floppte zuletzt auch in den deutschen Kinos. Nur 155 Besucher hatten den Film am vergangenen Wochenende auf der Leinwand gesehen (TAG24 berichtete).

Damit muss sich der Schauspieler derzeit durch eine Pechsträhne kämpfen. Denn auch der Tatort, in dem er den Kriminalkommissar Nick Tschiller spielt, kam beim deutschen Fernsehpublikum bisher nur mittelmäßig an (TAG24 berichtete).

Derzeit dreht Til Schweiger den neuen Hamburger Tatort, unter anderem auf der Insel Neuwerk, die politisch noch zu Hamburg gehört.

Das Drehbuch stammt dieses Mal aus der Feder von Eoin Moore und Anika Wangard. Beide haben für den NDR schon mehrere Folgen des Rostocker "Polizeiruf 110" gedreht. Neben Fahri Yardim übernimmt im neuen Tatort auch Ben Münchow eine Rolle.

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0