Russischer Freizeitpark plant Nachbau des Reichstages - um ihn zu stürmen

TOP

Lebensmüde Wette: Kind steigt auf 500-Kilo-Stier

NEU

Zweites Sex-Tape von Kim Kardashian geleaked

NEU

Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei: Sarah Joelle ist offiziell vorbestraft

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.107
Anzeige
12.663

Tillich äußert sich zur Pegida-Einladung

Dresden - Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich äußerte sich zu der von PEGIDA ausgesprochenen Einladung, eine Rede vor ihren Anhängern zu halten.
Der Ministerpräsident reagiert auf Kathrin Oertel von  PEGIDA.
Der Ministerpräsident reagiert auf Kathrin Oertel von PEGIDA.

Dresden - 18.000 PEGIDA-Anhänger waren am Montag dabei, als Demo-Organisatorin Kathrin Oertel (36) lautstark an Sachsens Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (55, CDU) appellierte. Sie lud ihn ein, an einem der nächsten Montage vor den Menschen zu sprechen.

"Wir werden uns dazu mit der Staatskanzlei in Verbindung setzen", sagte Oertel, die am Dienstag großes Thema bei SPIEGEL ONLINE war.

Allerdings wartete die Staatskanzlei nicht auf den PEGIDA-Kontakt, und Tillich antwortete gleich persönlich. Hier der komplette Wortlaut, der MOPO24 vorliegt:

"Ich stehe immer zu einem Gespräch oder einem Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Das Angebot aber, von einer Bühne zu sprechen, von der die Kanzlerin und andere Politiker mehrfach unsachlich beschimpft und gegen Ausländer gehetzt wurde, lehne ich ab.

Ich werde den Bürgerinnen und Bürgern konkrete Angebote für einen Dialog über ihre Sorgen und Nöte unterbreiten. Bisher hat PEGIDA kein Problem gelöst oder zu einer Lösung beigetragen.

Vielmehr schaden die Demonstrationen dem Land und der Stadt Dresden, denn sie vermitteln der Weltöffentlichkeit ein Bild, das nicht der Wirklichkeit entspricht. Das Bild passt nicht zur Mehrheitsmeinung der Sachsen. Die übergroße Mehrheit kümmert sich um den Zusammenhalt in der Gesellschaft und trägt dazu bei, dass Sachsen allen Menschen eine gute Heimat ist."

Selbst CNN interessiert sich für PEGIDA

Bundesinnenminister de Maizière
Bundesinnenminister de Maizière

Derweil hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (60, CDU) dem amerikanischen TV-Nachrichtensender CNN ein Interview zum Thema "PEGIDA" gegeben.

Darin sagte er zu Starmoderatorin Christiane Amanpour: "Man sollte das nicht überschätzen, das ist bisher ein regionales Phänomen... Wir sollten uns von Pegida nicht dominieren lassen, wenn wir unsere politische Agenda diskutieren."

Angesprochen auf die Veranstalter der Proteste räumte der Minister ein: "Sie sind gut organisiert." Auch verhielten sie sich "sehr clever", weil sie die "rote Linie" in Richtung Kriminalität in ihren Reden bisher nicht überschritten.

Fotos: MOPO24, DPA

Hat angeblicher Model-Scout Minderjährige zu Nackt-Posen gezwungen?

NEU

Ermittlungen gegen Bachmann wegen "Mordaufruf"-Kommentaren eingestellt

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.978
Anzeige

Zweijährige vom Traktor des Vaters überrollt

NEU

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.766
Anzeige

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

NEU

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

NEU

Riesen-Shitstorm: dm bringt eine Tattoo-Creme auf den Markt

NEU

Dieser Stadtrat fordert bezahlte Sex-Pause für Angestellte

2.201

Radlerin wird angebaggert und rächt sich dafür auf ihre Weise

4.053

Auswärtiges Amt sucht neue Mitarbeiter mit GZSZ-Lovestory

1.589

Wegen diesem Tippschein ist ein Mann stocksauer auf Fußball-Star Sané

1.931

Spektakuläre Entdeckung: Was macht diese Würgeschlange im Freien?

2.021

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

3.540

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

2.701

So politisch soll die Leipziger Buchmesse 2017 werden

263

Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

1.517

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

234

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

2.934

Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

2.412

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

4.440

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

2.346

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

7.924

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

11.029

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

14.536

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

5.062

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

11.515

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

9.098

Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

8.659

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

3.356

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

4.290

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

4.188

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

5.676

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

1.008

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

5.898

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

5.127

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

4.309

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

6.494

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

2.374

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

9.026

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

2.643